Steve Ballmer über Cloud Computing, Windows Azure und Windows Phone 7


Steve Ballmer trifft auf deutsche Blogger :) Letzte Woche war Microsoft-Chef Steve Ballmer in Deutschland zu Besuch und hat als Gast auf einem Partner Event mit Citrix u.a. Microsoft’s zukünftige Strategie in Sachen Cloud Computing vorgestellt. Bei dieser Gelegenheit hat er sich anschließend in Köln auch mit den Bloggern Jan Welker, Thomas Kuberek und Marco Wyrsch getroffen, die ihm einige Fragen zu Produkten und Services von Microsoft gestellt haben.

 

Für WindowsZone habe ich einmal die Einträge der drei Blogger zusammengefasst. Wer möchte, kann sie bei Jan Welker, Marco Wyrsch und Thomas Kuberek im Original nachlesen 🙂

Thomas Kuberek hat Steve Ballmer zu der Vernetzung von Rechnern über das Internet (Stichwort: “Cloud Computing”) befragt. Grundsätzlich habe sich Microsoft von einer Company, die mit Betriebssystemen für PC’s angefangen hat, über verschiedene Stufen der Vernetzung von Rechnern (über Büronetzwerke bis hin zu Servern für Großfirmen) weiterentwickelt. Diese Entwicklung werde nicht aufhören und Cloud Services seien ein Teil dieser Evolution, so Ballmer.

Jan Welker, Marco Wyrsch und Thomas KuberekDer Trend, dass zukünftig immer mehr Anwender ihre Programme nicht mehr lokal auf ihrem Rechner installieren, sondern zentral aus ihrer eigenen “Datenwolke” über das Internet beziehen werden, wird sicherlich für starke Veränderungen in der IT-Branche sorgen. Zu diesen Auswirkungen befragt sagte Ballmer, dass IT immer dynamisch sei und sich das Geschäftsmodell auch für Partnerfirmen von Microsoft  ändern werde. Folglich werde es neue Geschäftsfelder durch die Cloud geben, da Privatanwender und Unternehmen die Services zwar “in der Cloud” kaufen werden, diese aber dann trotzdem jemanden benötigen würden, der sich um den Support kümmert.

Einigen wird die Vorstellung, private Daten in einer Datenwolke auf Rechnern anderer Firmen abzulegen, vielleicht Kopfschmerzen bereiten. Lobenswert fand Steve Ballmer in diesem Zusammenhang die hohen Standards in Sachen Datensicherheit und Datenschutz, die in Deutschland vorherrschen. Jan Welker berichtet, dass man laut Ballmer den Serverstandort für seine Anwendungen zukünftig selber bestimmen könne.  Zum Beispiel könne man für eine Anwendung aus Europa den Standort Irland wählen. Daraus resultiere dann aber ein Bedarf an länderübergreifenden Regelungen: ”Stell dir vor, dass ein amerikanisches Unternehmen Services für eine deutsche Firma in einem Rechenzentrum in Irland hostet. Wessen Rechtssystem gilt in dieser Konstellation?”, so Ballmer.

Thomas Mickeleit, Steve Ballmer und Ralph Haupter im Gespräch mit BloggernLaut Thomas Kuberek geht Steve Ballmer davon aus, dass die meisten Kunden ihre Daten auf Rechnern in Ihrer Nähe auslagern möchten. Es mache alleine wegen der hohen Latenzzeiten keinen Sinn, die Services in Rechenzentren in den USA zu hosten, wenn der Kunde seinen Standort in Deutschland habe. Vielleicht sehen wir bald von MS erste Serverfarmen für Cloud Computing in Deutschland? Warten wir’s ab.

Von Jan Welker dazu befragt, ob es zukünftig eine kostenlose Version von Windows Azure geben wird, die, analog zu den Visual Studio Express Versionen, für Einsteiger und Hobbyprogrammierer interessant sein könnte, sagte Ballmer nur: „Das ist keine Frage, sondern ein Vorschlag!“ und notierte sich diese Idee. Vielleicht gibt es ja bald eine Express Version von Windows Azure, der Dank geht dann an Jan Welker 😉

Jan Welker hat außerdem gefragt, ob Microsoft eine eigene Hardware für das neue Windows Phone 7 planen würde. Diese werde es laut Ballmer aber nicht geben (Anmerkung: Was nach den KIN’s nicht wirklich verwundert). Es gebe ausgewählte Hardwarepartner, die strenge Hardwarevoraussetzungen erfüllen müssen. Die Rechenleistung des Windows Phone 7 werde mit der Rechenleistung der ersten Xbox vergleichbar sein.

Marco Wyrsch hat nach Zune Pass und generell den Services gefragt, welche nicht sofort in allen Ländern verfügbar waren. Eine klare Strategie konnte Steve Ballmer diesbezüglich aber nicht verraten. Abwarten 😉

Von dem Treffen gibt es auch ein Video:

Comments (0)

Skip to main content