Windows 7 kommt in 6 Editionen


Heute hat Microsoft bekanntgegeben, in welchen Varianten Windows 7 erscheinen wird. Kurz gesagt stehen die “Home Premium” Edition für Endkunden und “Professional” für Unternehmen im Mittelpunkt. Der genaue Erscheinungstermin soll “spätestens drei Jahre nach Windows Vista” sein (das wäre Januar 2010).

 

Die genaue Übersicht der Editionen sieht wie folgt aus:

– Windows 7 Ultimate (die umfassendste aller Windows 7 Editionen)

– Windows 7 Home Premium (für zu Hause)

– Windows 7 Professional (für kleinere Unternehmen=Nachfolger von Windows Vista Business Edition, aber im Gegensatz dazu diesmal inkl. aller Home Premium Features wie z.B. Media Center)

– Windows 7 Enterprise (für Großunternehmen mit Volumen-Lizenzen, nicht im Handel erhältlich)

– Windows 7 Home Basic (welches nur in Entwicklungsländern erscheinen wird)

– Windows Starter (eine abgespeckte Version, nur vorinstalliert bei einigen PC-Herstellern, wird voraussichtlich speziell auf Netbooks zum Einsatz kommen).

Comments (1)

  1. Mary says:

    Ist ja so wie bei Windows Vista XD

    ist Vista auch Upgrade-fähig für Windows Seven?????

    mfg

    Mary