Kurzes Paper zu der vermeintlich einfachen const Deklaration in C++


Schreibt man “int i;” in C++, ist es klar, dass wir es mit einem Integer zu tun haben. Falls man „const int i;“ schreibt scheint es ebenso klar zu sein, dass wir einen konstanten Integer deklarieren. Meistens scheint dies kein weiteres Problem darzustellen, doch manchmal behandelt C++ nicht konstante Typen als konstante und umgekehrt. Zu verstehen, wann sogenannte const greifen und wann nicht, vermittelt ein Verständnis des C++-Verhaltens und dadurch eine effizientere Benutzung. Das 9-seitige englischsprachige Paper von Scott Meyers geht näher auf Typen-Deklaration und -Deduktion in C++ (und in dessen Nachfolge-Standard C++0x) ein.


Comments (1)

  1. Hannes Preishuber says:

    mehr zum Thema auf  http://cpp.adc11.de/ 5.-6Mai Chiemsee