Visual Studio Code Metrics PowerTool 10.0


Mit dem simplen Visual Studio Code Metrics PowerTools kann man per Kommandozeile die Code-Metrics seines .NET-Codes ausgeben lassen. Die Daten werden in einer XML-Datei gespeichert und erlaubt es dem Entwicklungsteam folgende Kennzahlen zu analysieren:

· Wartbarkeits-Index

· Zyklomatische Komplexität

· Tiefe der Vererbung

· Klassen-Kupplung

· Anzahl Code-Zeilen

Comments (1)

  1. Matthias says:

    In der Visual Studio Gallery gibt es ein Tool, das die Integration des Kommandozeilenwerkzeugs in Visual Studio 2010 Professional erlaubt. Die vom Power Tool erzeugten XML-Dateien sind zwar für eine automatisierte Verarbeitung (etwa in einem Build-Prozess) geeignet, aber nicht unbedingt für den Entwickler, der mal eben einen Blick auf eine Auswertung werfen möchte.

    visualstudiogallery.msdn.microsoft.com/9f35524b-a784-4dbc-bd7b-6babd7a5a3b3