Microsoft Student Partner gewinnt Preis für “Technical Excellence“ beim Bosch Connected Experience Hackathon in Berlin


Berlin / Wolfenbüttel: Microsoft Student Partner Marcel Engelmann und sein Team von der PinoierGarage e.V. wurde auf der Bosch Connected Experience mit dem Preis “Technical Excellence“ in der Kategorie Connected Building & City ausgezeichnet. Sie entwickelten innerhalb von 24 Stunden eine Software zur Analyse und Optimierung von Einkaufshäusern an Hand von Kamera- und Sensordaten und den Microsoft Cognitive Servies.

img_0877

Bosch veranstaltet jährlich die Bosch Connected Experience. Diese Veranstaltung besteht aus einem Hackathon, Vorträgen und einer Messe. Auf der Bosch Connected Experience zeigt die Robert Bosch GmbH zusammen mit seinen Partnerunternehmen Ihre neusten Technologien und Entwicklungen. Auch Microsoft ist unter den Partnern von Bosch vertreten und bietet den Hackathon Teilnehmer die Möglichkeit Ihre Software auszuprobieren. Dieses Jahr fanden sich über 500 Entwickler, Designer und IT-Experten auf der Bosch Connected Experience beim Hackathon zusammen.

Marcel Engelmann, Student im Masterstudiengang “Entrepreneurship & Innovation Management” der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel und Microsoft Studen Partner beim Team Nord, war auf der Bosch Connected Experience Hackathon mit dabei. Zusammen mit seinem Team entwickelte Marcel auf dem Hackathon eine Software für die Optimierung von Räumlichkeiten, insbesondere für Einkaufshäuser und Einzelhändler an Hand von Kamera und Sensor-Daten, sowie den Cognitive Services von Microsoft. Auf die Idee kam das Team durch den aktuellen Trend zum E-Commerce und der umfangreichen Optimierung basierend auf Daten, welche innerhalb von Online Shops möglich ist. Diese Art der datengetriebenen Optimierung ist im lokalen Handel noch nicht angekommen.

Um die technologischen Möglichkeiten aufzuzeigen haben sich die Studenten dazu entschieden eine Software zu entwickeln, welche Einzelhändlern helfen kann Ihre Läden zu optimieren und so die Attraktivität und damit Ihren Umsatz zu steigern. Ziel war es eine Software zu bauen, welche Daten intelligent vernetzt und auswertet. Aus den Auswertungen lassen sich anschließend Optimierungsvorschläge ableiten. Zudem soll die Software vorherzusagen können, was Veränderungen an den örtlichen Gegebenheiten für Auswirkungen auf die Frequentierung, als auch die Zufriedenheit der Besucher haben kann, bevor diese vorgenommen werden.

Grundlage für die Umsetzung der Software sind dabei Kameras, Sensoren und innovative Computer Algorithmen, welche unter anderem die Stimmung der Besucher ermitteln können. Aus den ermittelten Daten lassen sich Muster erkennen und Optimierungsvorschläge ableiten.

Die von Herrn Engelmann und seinem Team entwickelte Lösung fand großen Anklang und wurde in der Kategorie Connected Building & City für die technische Exzellenz ausgezeichnet. Mit dem Gewinn dieser Auszeichnung wurden die Studenten eingeladen, die Lösung vor den Besuchern der Bosch Connected World zu präsentieren. Die Bosch Connected World ist eine Messe für die Top-Führungskräfte in den Bereichen Mobilität, Industrie 4.0 und künstliche Intelligenz. Über 3000 Top-Führungskräfte treffen sich dort jedes Jahr, um von der Zukunft Ihrer Unternehmen zu berichten und miteinander über die aktuellen Trends zu diskutieren. Unter anderem waren auf der Bosch Connected World 2017 die Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH, der Telekom AG, sowie der Nvidia Corporation vor Ort. Vor diesem hochrangigen Publikum durfte das Team, um Marcel Engelmann die Software Lösung präsentieren. Anschließend wurden Möglichkeiten zur Implementierung besprochen. Vielleicht werden also bald die lokalen Einkaufsmöglichkeiten wieder interessanter.

 

Comments (0)

Skip to main content