Rückblick: Hackathon an der Beuth und in Magdeburg


Vor kurzem haben wir sehr spannende Hackathons erleben dürfen. Beim Ersten Hackathon waren bis zu 30 Teilnehmer von Freitag 16 Uhr bis zum Sonntag 16 Uhr in Magdeburg und haben Lösungen rund um das Thema Cloud, Bot Framework und Games entwickelt. Erstaunlicherweise haben die Teilnehmer nicht nur Games, sondern auch das Bot Framework als primäres Thema gewählt.  Das Microsoft Bot Framework ist noch recht jung, dennoch sieht man bei unseren Events, dass sich niemand drum scheut etwas hiermit auszuprobieren. Gewonnen hat bei diesem Hackathon ein Team aus 5 Leuten. Hier wurde ein Spiel entwickelt, dass mit dem Bot Framework gesteuert wurde. Das heißt, es konnten Mitspieler über das Bot Framework direkt live ins Geschehen eingreifen und den Verlauf des Spiels ändern!

Eine tolle Idee. Wir gratulieren auch hier herzlichst dem Gewinner Team.

Der zweite Hackathon fand an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin statt. Hier hatten wir rund 40 Studierende Teilnehmer. Bei diesem Hackathon ging es vor allem um die Entwicklung von Smart Apps in der Cloud im Hochschulkontext.

Das Gewinner-Team hat eine sehr Interessante Campus-App entwickelt. Diese App war ein Jodler, also ein Chat mit mehreren Räumen für die einzelnen Studiengänge. Studierende können hier Fragen schreiben und Antworten mit Sternen markieren und einzelne Postings mit Tags versehen und speichern. Dazu gab es eine Sortierung der Fragen mit den dazugehörigen Antworten nach der Relevanz. Als Fragender, oder auch hilfe Suchender von bereits gestellten beantworteten Fragen, hat man somit immer die wohl bestmögliche Antwort mit den wichtigsten Infos.

Gewonnen hat das Team im übrigen drei Nokia Lumia 925 und eine Micro-SD Karte.


Comments (0)

Skip to main content