Einführung in Web Analytics in SharePoint 2010



Einführung in Web Analytics in SharePoint 2010

Im Rahmen von SharePoint Server 2010 haben wir einen neuen Featuresatz erstellt, damit Sie die Verwendung und Effektivität Ihrer SharePoint 2010-Bereitstellung erfassen, melden und analysieren können. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Bereitstellung als internes oder externes Webportal, als Tool für die Zusammenarbeit oder als Repository für die Dokument- und Datensatzverwaltung verwendet wird. Diese Features sind Bestandteil der Web Analytics-Funktionen von SharePoint 2010.

Dies ist der erste Blogbeitrag einer Reihe von Blogbeiträgen, mit denen Sie einen Einblick in die erweiterten Web Analytics-Features erhalten, die wir in SharePoint 2010 integriert haben. Dieser erste Blogbeitrag enthält eine Übersicht über die neuen Web Analytics-Features und eine genauere Betrachtung spezieller Szenarien in späteren Blogbeiträgen.

Übersicht

Web Analytics-Berichte

In SharePoint 2010 haben wir die vorgefertigten verfügbaren Web Analytics-Berichte optimiert, die einen Einblick in das Verhalten von Benutzern Ihrer SharePoint-Websites liefern. Es gibt drei Kategorien von Berichten:

  • Datenverkehrberichte: Diese Berichte enthalten folgende Metriken:
  1. Das Datenverkehrsvolumen auf Ihrer Website (Anzahl der Seitenansichten);
  2. Wer Ihre Websites besucht (Häufigste Besucher);
  3. Wie Besucher auf Ihre Website gelangen (Häufigste Verweise);
  4. Anzahl der eindeutigen Besucher täglich, Häufigste Ziele, Häufigste Browser usw.;
  • Suchberichte: Diese Berichte liefern einen Einblick darüber, wonach die Benutzer suchen. Beispiel:
  1. Wie oft Benutzer gesucht haben (Anzahl der Suchvorgänge);
  2. Welches die am häufigsten verwendeten Suchbegriffe sind (Häufigste Suchvorgänge);
  3. Welche Suchvorgänge hohe Fehlerraten aufweisen (Suchvorgänge mit Fehlern);
  4. Verwendung der besten Suchergebnisse, Schlüsselwörter für Suche usw.;
  • Inventarberichte: Diese Berichte enthalten wichtige Metriken zum Inventar Ihrer Websites:
  1. Der insgesamt verwendete Speicherplatz auf dem Laufwerk (Speicherplatzverwendung);
  2. Wie viele Websites vorhanden sind (Anzahl der Websites);
  3. Häufigste Website-Produktversionen, Häufigste Websitesprachen usw.;

Diese Berichte werden auf den folgenden Ebenen aggregiert:

  1. Pro Webanwendung in der Farm
  2. Pro Websitesammlung
  3. Pro Website
  4. Pro Suchdienstanwendung

Diese vorgefertigten Berichte sind für Administratoren auf jeder Ebene sichtbar. Beispielsweise sind Berichte auf Websiteebene für Websiteadministratoren dieser Websites verfügbar. Darüber hinaus haben wir die neue Berechtigungsstufe Web Analytics-Daten anzeigen hinzugefügt, mit der Benutzer auf diese Berichte zugreifen können, ohne ihnen Administratorberechtigungen zu erteilen.

Auf Web Analytics-Berichte greifen Sie über Websiteaktionen -> Websiteeinstellungen zu. Unter der Überschrift Websiteaktionen sind die beiden Links Web Analytics-Berichte der Website und Web Analytics-Berichte der Websitesammlung vorhanden.

Durch Klicken auf diese Links gelangen Sie zu einer Übersichtsseite mit wichtigen Metriken für Ihre Website. Sie können dann einen Drilldown in andere Berichte ausführen, indem Sie im linken Navigationsbereich auf diese Berichte klicken. Darüber hinaus können Sie den Datumsbereich für die Berichte ändern, indem Sie im Menüband auf die Registerkarte Analysieren klicken.

clip_image001

Benutzerdefinierte Web Analytics-Berichte

Die vorgefertigten Berichte sind hilfreich, um sich einen allgemeinen Überblick über das Geschehen auf Ihren Websites zu verschaffen. Sie können jedoch auf einfache Weise weitere Analysen vornehmen oder Ihre eigenen Berichte erstellen. Klicken Sie dazu im Menüband auf der Registerkarte Analysieren auf die Schaltfläche Bericht anpassen. Durch Klicken auf diese Schaltfläche werden die in diesem Bericht enthaltenen Daten nach Excel exportiert. Excel ist ein leistungsfähiges Analysetool und ermöglicht Benutzern ohne technischen Hintergrund, auf einfache Weise eigene Diagramme hinzuzufügen, bestimmte Filter festzulegen und Daten aus mehreren Berichten zusammenzufassen. Darüber hinaus können die Daten in Excel aktualisiert werden. Das heißt, wenn Sie den Bericht anpassen, sind die Daten immer auf dem neuesten Stand. Weitere Informationen zu den neuen interessanten Features in Excel 2010 zum Erstellen von Diagrammen, Berichten und PivotTables finden Sie im Excel-Teamblog.

clip_image002

Web Analytics-Workflows

Web Analytics-Workflows ist ein leistungsfähiger neuer Featuresatz, mit dem Sie Berichte nach einem Zeitplan oder bei Erfüllung bestimmter Bedingungen senden können. Beispielsweise können Sie festlegen, dass eine E-Mail gesendet wird, sobald die Gesamtanzahl der Seitenansichten von einer Woche zur anderen um 80 % sinkt.

Zum Einrichten eines Web Analytics-Workflows öffnen Sie den gewünschten Web Analytics-Bericht, und klicken Sie im Menüband auf der Registerkarte Analysieren auf Benachrichtigungen und Berichte planen.

Durch Klicken auf diese Schaltfläche werden Sie durch eine Reihe von Schritten zum Erstellen eines Workflows geführt.

clip_image003

Vorschläge für beste Suchergebnisse

Mithilfe von besten Suchergebnissen können Suchadministratoren das relevanteste Suchergebnis für ein bestimmtes Schlüsselwort bestimmen. Bisher mussten Suchadministratoren verschiedene Berichte und Daten heranziehen, um zu bestimmen, welche besten Suchergebnisse hinzugefügt werden müssen. Dies ist nicht mehr erforderlich, da SharePoint 2010 in bestimmten Abständen Vorschläge für neue beste Suchergebnisse mithilfe aller erfassten Suchmetriken sendet. Suchadministratoren können nun einfach alle Vorschläge für beste Suchergebnisse durchsuchen und sie auf einfache Weise annehmen oder ablehnen.

Für den Zugriff auf Vorschläge für beste Suchergebnisse wechseln Sie zu Websiteaktionen, klicken Sie auf Web Analytics-Berichte der Websitesammlung, und klicken Sie dann im linken Navigationsbereich auf Vorschläge für beste Suchergebnisse.

Web Analytics-Webpart

Wir haben ein neues Webpart, das Web Analytics-Webpart, für Website-Manager erstellt. Hierbei handelt es sich um ein Webpart für Endbenutzer, das problemlos auf jeder Seite Ihrer Website eingefügt werden kann. Es kann so konfiguriert werden, dass der am häufigsten angezeigte Inhalt oder die am häufigsten verwendeten Suchvorgänge in der Website angezeigt werden. Die Daten in diesem Webpart werden ständig aktualisiert, wenn neuer Inhalt oder neue Suchvorgänge häufiger verwendet werden.

Zur Verwendung dieses Webparts wechseln Sie in den Bearbeitungsmodus einer Ihrer Websiteseiten, und klicken Sie auf eine beliebige Stelle, an der ein Webpart hinzugefügt werden kann. Anschließend klicken Sie im Menüband auf der Registerkarte Einfügen auf Webpart. Schließlich klicken Sie auf die Kategorie Inhaltsrollup, und wählen Sie das Web Analytics-Webpart aus.

clip_image004

Nachdem Sie das Web Analytics-Webpart eingefügt haben, können Sie es so konfigurieren, dass die gewünschten Daten angezeigt werden.

Schlussfolgerung

Mit den neuen Web Analytics-Features in SharePoint 2010 erhalten Sie einen tieferen Einblick in die Aktionen der Benutzer, was sie auf Ihrer Website suchen, und wie Sie die Verwendung von SharePoint an deren Anforderungen anpassen können. Halten Sie Ausschau nach zukünftigen Beiträgen, in denen wir uns mit den oben erwähnten Features gründlicher befassen werden.

Es handelt sich hierbei um einen übersetzten Blogbeitrag. Sie finden den Originalartikel unter Introducing Web Analytics in SharePoint 2010



Comments (1)

  1. Edoardo Curto says:

    eine sehr interessante seite, alles klar und fachmännisch dargestellt, vielen Dank

    edoardo Curto

    http://www.abnehmen-wie.net

Skip to main content