Office 2013 und App-V 5


Hallo zusammen,

mit dem neuen ODT ist es nun möglich die PackageGUID des Office Paketes zu ändern. Damit ist es nun möglich mehrere Office 2013 Pakete z.B. Standard und Pro Plus bzw. auch ein Visio / Project auf den App-V Server einzubinden.

Infos hier: http://technet.microsoft.com/en-us/library/jj219426(v=office.15).aspx#BKMK_PropertyElement

Wer nun denkt, dass es dass es damit auch ermöglicht neben dem virtualisiertem Office Standard auch Visio virtuell bereitzustellen in einem seperaten Paket der hat in soweit Recht, dass es Technisch möglich ist – aber aus Office Sicht wird das nicht unterstützt.

Die Regel ist hier ein Paket pro Client (Gerät). Alles andere wird nicht – zumindest noch nicht – unterstützt.

Was allerdings geht ist die Integration zu deaktivieren z.b. von Office 2010 - damit kann man dann das Coexistence Abenteuer wagen - welches nicht empfohlen wird von der Office Seite)  

Das selbe gilt für Office 2010:

http://support.microsoft.com/kb/2830069

Hier noch mal der Link zur Technet:

http://technet.microsoft.com/library/dn481351.aspx

 

Schönen Gruß

Sebastian Gernert – Escaslation Engineer App-V

Comments (2)

  1. Yves says:

    Hallo

    Ich habe ein Problem welches auf den Blogbeitrag passt:

    Wir haben Office 2010 auf den Rechner physisch verteilt. Für einzelne User haben wir Visio 2010 als AppV 5 Paket verteilt. Soweit funktioniert alles sehr gut. Füge ich ein Visio Objekt in ein Word wird diese leider nicht als Visio erkannt.

    Kennt ihr diese Problematik? Gibt es da eventuell eine Hilfestellung?

    Vielen Dank

    Grüsse Yves

  2. S Gern says:

    Hallo Yves,

    nun es gibt ein par Wege das in den Griff zu bekommen auf den Desktop kann man mit dem RunasVirtual Key arbeiten – dann wird Word immer in die Visio Blase gestartet oder man aktiviert die Integration (COM und Objects) im Sequencer – Advanced Tab. Das sollte das auch hinbiegen.

    Schönen Gruß

    Sebastian

Skip to main content