Microsoft Online Services und Visio in App-V


Hallo zusammen,

es ist ja allgemein bekannt, dass für Office 2010 ein Deployment Kit gibt das einige Integrationen z.B. in Sharepoint ermöglicht.

Folgender Fall wurde mir von den Visio Kollegen zugespielt:

Der Kunde setzt Microsoft Online Services (MSO)  ein, hier gibt es ein Sigin Tool und damit kann man auf die von Microsoft gehosteten Sharepoint Server usw. zugreifen. Wenn sich nun ein Visio Dokument auf einem MSO Sharepoint befand und dieses geöffnet werden sollte, wurde das lokale Word 2010 geöffnet.

Klingt komisch  - fühl sich auch so an, ist aber so.

Dieses Verhalten hat man nur wenn man das Dokument “Auschecked”. Im Hintergrund zu dem Word öffnete sich ein Dialog des IE (Öffnen / Speichern / Abbrechen) Ein Klick auf Öffnen – öffnete dann auch Visio.

Der selbe Test gegen einen selbst bereitgestellten Sharepoint zeigte, dass hier alles wunderbar funktioniert.

Es scheint also, dass die Proxies des Deployment Kits hier nicht ganz für Microsoft Online Services geschaffen sind.

Wie kann man den Kunden nun helfen?

Ein Procmon zeigt den Versuch die passende EXE für die VSD zu finden:

image

Man sieht auch, dass es einen “Fallback” auf den Default Editor gibt, darum wird Word gestartet. Da ich schon einige Erfahrung mit Visio in verschiedenen Versionen mit App-V und Sharepoint habe, haben wir kurzerhand die im meinem Post vom Sommer 2009 genannten Keys gesetzt. Nun startete das Visio wie gewollt auch von einer in MSO gehosteten Seite.

Darüber hinaus funktioniert es auch wenn das MSO Tool selbst virtualisiert ist.

Schönen Gruß

Sebastian Gernert – Support Escalation Engineer

Comments (0)

Skip to main content