Google Chrome hat ein Auge auf App-V


Vor kurzem bekam ich einen Fall auf dem Tisch in dem es darum ging Google Chrome Enterprise zu virtualisieren.

Die Consumer variante brigt keine großen Probleme (User Profile excluden etc.) Das übliche halt Smile.

Aber die Enterprise Version hat es in sich. Aaron Parker einer unserer MVP’s ist auf selbiges Problem gestoßen:

http://blog.stealthpuppy.com/virtualisation/the-case-of-the-disappearing-application-during-sequencing/

Auch hat er eine Lösung gefunden. Nur das Warum ist noch nicht ganz klar gewesen.

Hier möchte ich gerne ergänzen, was Aaron herausgefunden hat. Es scheint so also ob der GoogleChrom Installer explizit überprüft ob SFTLDR.DLL geladen ist, welche essenziell für das Sequencing bzw. für den Client ist. Und sollte das passieren wird eine PendingFileRename Operation veranlasse die die Anwendung (inkl. Chrome EXE usw.) löscht.

Hier möchte ein Hersteller anscheinend verhindern, dass sein Browser zumindest im Enterprise Umfeld virtualisiert wird. Da der Installer sofort losläuft, habe ich auch keine EULA oder so gesehen, wo man das hätte nachlesen können.

Aber dank Aaron hat man nun eine Lösung und kann auch mit Chrome, wenn man möchte.

Schönen Gruß

Sebastian Gernert – Support Escalation Engineer

 

Comments (0)

Skip to main content