Silverlight 4 Beta verfügbar – jetzt ausprobieren


Hallo Freunde,


es gibt Neuigkeiten im Bereich Silverlight: Gestern Abend (deutscher Zeit) wurde live auf der PDC in Los Angeles die Beta von Silverlight 4 vorgestellt.

Testen Sie Silverlight 4 Beta mit Visual Studio 2010 Beta 2
Silverlight

Highlights in Silverlight 4


Silverlight 4 bietet eine vollständige Suite von leistungsstarken Funktionen für Anwendungsentwickler und bringt innovative Plattformfunktionen für Browser-basierte Anwendungen sowie Desktop-Anwendungen.


Silverlight 4 bietet eine ideale Plattform für die Entwicklung und Bereitstellung von modernen Business-Anwendungen für interne Anwendungen und Endbenutzeranwendungen - sowohl für Intranet, Extranet und Internet.























  • Umfassende Unterstützung für Druck ermöglicht die Erstellung einer virtuellen Druckansicht. Hiermit können Anwendungen auf einfachem Weg druckbare Dokumente erzeugen. 
printing


  • Eine große Zahl an Controls mit mehr als 60 anpassbaren Komponenten macht es Ihnen einfach, Formulare zu erstellen, die sortiert, in der Größe angepasst und validiert werden können. Eine der neuen Controls ist die RichTextArea mit der Möglichkeit, Hyperlinks und Bilder hinzuzufügen und ist vom Benutzer editierbar.
 


  • Die Microsoft .NET Framework Common Language Runtime (CLR) ermöglicht es nun, den selben kompilierten Code auf dem Server und dem Client auszuführen und reduziert somit die Entwicklungszeit und Testaufwand.
 


  • Webcam und Mikrofon Unterstützung erlauben das Senden von Video und Audio in Anwendungen wie zu Beispiel Chat oder Kundenservice. Lokale Aufnahme von Audio und Video erlaubt es Ihnen, Video aufzunehmen, ohne dass ein Server benötigt wird. Hiermit eröffnen sich neue Möglichkeiten wie die Aufnahme von Stimmnachrichten oder Video, um sie dann per E-Mail zu versenden, oder die Möglichkeit, das Video lokal zu editieren bevor es gespeichert wird.
local_recording


  • Multicast Networking ermöglicht es Unternehmen, die Kosten für Streaming Broadcastevents wie zum Beispiel Unternehmens-Meetings und Trainings zu senken, mit nahtloser Interoperabilität mit vorhandener Windows Media Services Streaming Infrastruktur. 
multicast


  • Entwickler können HTML in ihrer Anwendung platzieren und haben damit eine viel engere Integration mit Inhalten von Web-Servern wie E-Mail, Hilfe und Reports.
render_html

Eine Liste aller neuen Features findet sicht hier.

Viel Spaß beim Ausprobieren,


Unterschrift


Comments (1)
  1. Lars Nowak says:

    Ich denke, mit dem .NET-Framework und C# wäre es nicht so weit gekommen, immer schön locker objektorientiert das Problem kausal lingual losen…

Comments are closed.

Skip to main content