8 kostenlose E-Books und Guides für .NET Architekten und Entwickler

  Es gibt an verschieden Stellen im Netz gute, kostenfreie Literatur und Guides für das .NET Umfeld. Die Bücher sind allerdings nur in englisch vorhanden. Hier kommt die Liste: 1. "Foundations Of Programming” ist ein kostenloses E-Book von Karl Seguin. Es ist ein kurz gefasstes Buch, dass sich mit den Themen ALT.NET, Domain Driven Entwicklung,…


Vortrag bei der .NET User Group Braunschweig

Vielen Dank für die rege Teilnahme letzten Dienstag! Code und Slide Deck sind auf meinem SkyDrive verfügbar oder über Lars Keller zu beziehen. Interessierte zum Thema Presentation Model (bzw. Model-View-ViewModel) sollten sich auch meine beiden Blogeinträge OOP Anmerkungen Teil 1 und 2 anschauen. Bei dem Vortrag ist mir ein kleiner, aber peinlicher Fehler unterlaufen… ich…

1

INETA UG Frankfurt Code und Slidedeck zu WPF Composite Applications

Vielen Dank an die INETA User Group Frankfurt für die rege Teilnahme an der Session letzten Donnerstag! Wie versprochen nun das Slidedeck und der gesamte Code. Wer etwas tiefer im Code gräbt findet zwei Aspekte, auf die ich in der Session nicht weiter eingehen konnte: Unit Tests Ein Design-Time Presentation Model für ExplorerView — mehr…


Composite Application Guidance for WPF and Silverlight v2.0 (PRISM) Released …

What’s PRISM? The Composite Client Application Guidance is designed to help you more easily build modular Windows Presentation Foundation (WPF) and Silverlight client line of business applications. These types of applications typically feature multiple screens, rich, flexible user interaction and data visualization, and role-determined behavior. They are built to last and built for change. This…

1

OOP 2009 Anmerkungen (Teil 2)

In Iteration 1 meiner Beispielanwendung ist ein Beispiel für die Anwendung eines weniger bekannten XAML-Features versteckt: Die Verwendung des WPF-XamlLoader als Dependency Injection Container für eigene Objekte. Die Sprache XAML dient zur Beschreibung hierarchisch angeordneter Objekte, egal ob man XAML in WPF oder WF einsetzt. Die Loader-Klassen von WPF und WF verhalten sich dabei quasi…

3

OOP 2009 Anmerkungen (Teil 1)

Wie versprochen hier der erste Teil meiner Anmerkungen zu der auf der OOP 2009 gezeigten Beispielapplikation. Ein Feature der Composite Application Library, das ich zwar auf einer Slide aber nicht im Vortrag selbst erwähnt habe, ist die Möglichkeit, die Callbacks für vom Event Agregator ausgelöste Ereignisse auf dem UI-Thread ausführen zu lassen. Warum ist das…

2

OOP 2009 Slidedeck und Code

Vielen Dank für die rege Teilnahme an meiner Session auf der OOP 2009! Wie versprochen habe ich den Code sowie die PowerPoint-Slides (sowohl als Open XML als auch im klassichen Office-Format) heute auf meinem SkyDrive abgelegt. Diese Version des Sample-Codes unterscheidet sich von der in der Session gezeigten Fassung nur in einem Punkt: Da die…

2

OOP 2009

Die OOP 2009 öffnet heute ihre Pforten. Am Mittwoch findet dann der Microsoft Architecture Day statt, an dem von Microsoft Deutschland u.a. Christian Binder, Holger Sirtl und ich selbst teilnehmen werden. Was verbirgt sich hinter dem rekordverdächtig langen Titel „Applikationsarchitektur modularer Rich Client-Anwendungen am Beispiel der Windows Presentation Foundation“? Nun, anstatt sich auf die üblichen…


Der datenzentrische Offline Client, das Microsoft Sync Framework und ADO.NET Sync Services

In meinem letzten Blogpost http://blogs.msdn.com/mtcmuc/archive/2008/12/19/occasionally-connected-clients-zeitweise-verbundene-clients.aspx habe ich über zeitweise verbundene Clients geschrieben und 2 prinzipielle Lösungsansätze vorgestellt. In diesem Eintrag möchte ich über den datenzentrischen Lösungsansatz schreiben. Die Synchronisation der Daten zwischen Client und Server findet hier nah der Datenbank statt. Deswegen sind in Datenbank-Produkten vorhandenen Replikationslösungen =Datenbank-Replikation hier eine potentielle Lösung. Allerdings setzt das…

1

Occasionally Connected Clients – Zeitweise verbundene Clients

Heute möchte ich kurz über ein Thema schreiben, welches mir immer wieder beim Entwurf von Anwendungsarchitekturen begegnet. In der heutigen Zeit sind für Industrieländer durchaus folgende Aussagen gültig: Die Vernetzung von Computern ist inzwischen sehr weit fortgeschritten – Breitband Internetzugänge, Wireless Hotspots, UMTS Internet Zugang sind Technologien, die verteilte Anwendungsarchitektur ermöglichen. Mobile Endgeräte – Laptops,…

1