Der datenzentrische Offline Client, das Microsoft Sync Framework und ADO.NET Sync Services

In meinem letzten Blogpost http://blogs.msdn.com/mtcmuc/archive/2008/12/19/occasionally-connected-clients-zeitweise-verbundene-clients.aspx habe ich über zeitweise verbundene Clients geschrieben und 2 prinzipielle Lösungsansätze vorgestellt. In diesem Eintrag möchte ich über den datenzentrischen Lösungsansatz schreiben. Die Synchronisation der Daten zwischen Client und Server findet hier nah der Datenbank statt. Deswegen sind in Datenbank-Produkten vorhandenen Replikationslösungen =Datenbank-Replikation hier eine potentielle Lösung. Allerdings setzt das…

1

Occasionally Connected Clients – Zeitweise verbundene Clients

Heute möchte ich kurz über ein Thema schreiben, welches mir immer wieder beim Entwurf von Anwendungsarchitekturen begegnet. In der heutigen Zeit sind für Industrieländer durchaus folgende Aussagen gültig: Die Vernetzung von Computern ist inzwischen sehr weit fortgeschritten – Breitband Internetzugänge, Wireless Hotspots, UMTS Internet Zugang sind Technologien, die verteilte Anwendungsarchitektur ermöglichen. Mobile Endgeräte – Laptops,…

1

Application Architecture Guide 2.0 Final Release

Seit einiger Zeit wurde an dem Application Architecture Guide gearbeitet. Schon die Vorabversionen Beta1, Beta2 haben erkennen lassen, dass hier ein  sehr gutes Dokument für Architekten erstellt wird. Inzwischen ist der Architecture Guide fertig gestellt. Die finale Version des PDF Dokumentes kann von folgender Stelle bezogen werden –> http://www.codeplex.com/AppArchGuide. Wie schon erwähnt, ist der Guide…

0

Warum sollte man Dispose bei SharePoint Objekten explizit aufrufen ?

der Garbage-Collector macht das doch sowieso ….. bei den meisten .net Objekten ist das ja auch ok so, im SharePoint Umfeld allokieren einige Objekte jedoch COM Memory und das wird vom Garbage Collector nicht automatisch mit aufgeräumt. Daher ist es wichtig z.B. bei SPSite und SPWeb  – wenn ihr Prozess nur kurz lebt mag das…

1

DPM / MOSS 2007 – Hilfe "Replica inconsistent"

Mittem im Betrieb von DPM passiert es: Ohne Änderungen im DPM sichert er plötzlich nicht mehr. Neben der SharePoint Storage Group steht "Replica is inconsistent" Consistency Checks gehen auch nicht mehr, das Replica bleibt tatsächlich im Fehlerzustand. Ein Löschen/Neuanlegen der Storage-Group für SharePoint bringt zwar Besserung (danach geht es wieder) ist aber inakzeptabel, da ich…

2

XTOPIA und TECHSUMMIT Sessions Online frei verfügbar

für alle die es nicht nach Berlin geschafft haben (und natürlich auch für alle die dort waren so als Recap), die Sessions sind nun als XPS, PDF und Video frei verfügbar. Also gleich noch die verpassten Sessions runterladen und ansehen – es lohnt sich auf jeden Fall. Anbei die Links: Xtopia: Sessions Download TechSummit: Sessions…

0

Security bei DPM 2007 / SharePoint Restores auf Item-Level

einen genaueren Blick ist die Security bei item level Restores möglich (Sites/Dokumentenbibliotheken/Listen/Listeinträgen/Dokumenten) da hier bei Nicht-Beachten Informationen offengelegt werden die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. DPM hat zwei Einstellungen für die Security beim Restore: Security wie beim Recovery Point Security wie in der Zielumgebung Beim Item level Restore haben wir nun folgende Beobachtung gemacht:…

0

DPM 2007 / MOSS 2007 – Lessons learned

nachdem ihr in diesem Post mitbekommen habt bin ich dabei eine Muster-Implementierung des Data Protection Managers mit dem Microsoft Office SharePoint Servers durchzuführen. Hier nun die Zusammenfassung und meine persönlichen Lessons learned in Stichpunkten Gesamtes Setup Im Wesentlichen haben wir 2 Komponenten die aufgesetzt werden müssen. Der DPM Server an sich und die Remote-Agenten. DPM…

0

DPM / MOSS 2007 Item Level Restore im Detail

wir haben im Zuge des DPM und SharePoint Themas die folgende Konfiguration gewählt: SharePoint Farm mit 2 Web Frontent Servern (über NLB) (WFE1 und WFE2) Ein Search/Index Server (SRCH) Ein DB Cluster (Active/Passive) (DB) Eine SharePoint Single-Server Farm für die Recovery Farm (REC) Einem DPM Server (DPM) Das Ganze sieht dann so aus:   Die…

0

Grosse Ergebnismengen mit den DirectoryServices Klassen

Wenn man auf ein vorhandenes LDAP Verzeichnis oder Active Directory zugreift, gibt es in .NET den Namepace “System.DirectoryServices”. In diesem Namespace sind viele brauchbare Klassen für den Zugriff auf diese Directorytypen zu finden. Wenn man eine Abfrage auf ein Verzeichnis ausführt, die mehr als 1000 Treffer zurückliefert, kann man auf ein kleines Problem stossen. Nachfolgender…

0