Technische Universität – Downloads zur ASP.NET AJAX Vorlesung vom 8. Juni 2009

Vorletzten Montag haben wir eine Vorlesung zum Thema ASP.NET 3.5 Web Forms und ASP.NET AJAX auf der Technischen Universität Wien abgehalten. Im Rahmen dieser Vorlesung habe ich den Studenten die ASP.NET Plattform auf Basis von klassischen Web Forms gemeinsam mit ASP.NET AJAX näher gebracht. Im Rahmen der Vorlesung haben wir eine kleine Micro-Blog-Engine entwickelt, in…

0

ISV – Kostenloses 1:1 Workshop mit Windows 7 Spezialisten

Wir haben noch wenige Restplätze für ein exklusives halbtägiges Windows 7 Workshop zu vergeben ! In der Woche vom 29.06.– 3.07. haben wir einen Windows 7 Spezialisten im Haus, der gemeinsam mit Ihnen Ihr Softwarprodukt auf Windows 7 Kompatibilität prüft und Ihnen dabei hilft mögliche auftretende Kompatibilitätsprobleme zu beseitigen. Bei Interesse kontaktieren Sie mich bitte…

0

Windows 7 Certification Day - Slides

Liebe Teilnehmerinnen, Liebe Teilnehmer, Wir möchten uns herzlich für Ihre Teilname am Windows 7 Certification Day bedanken! Sie können die Präsentationsunterlagen ab sofort herunterladen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, falls Sie Fragen zur Kompatibilität mit Windows 7 haben! Wir helfen Ihnen gerne! apollak

0

Mircosoft Patterns & Practices Summit – Open for Registration

Von 12. bis 16. Oktober 2009 findet in Redmond wieder der alljährliche Patterns & Practices Summit organisiert durch Microsoft’s Patterns & Practices Team statt. IT-Superhirne aus dem Bereich Patterns wie Martin Fowler, David Campbell aber auch Granden wie Scott Guthrie werden als Sprecher für qualitativ hochwertige Inhalte auf diesem Summit sorgen. Registrieren Sie sich so…

0

Windows 7 Logo – Ab sofort!

Holen Sie sich bereits JETZT das “Compatible with Windows 7” Logo für Ihr Produkt, indem Sie es mit Hilfe des neuen Logo-Toolkit testen und das Ergebnis bei Microsoft einreichen; und das ohne Gebühren von Microsoft: Seit 26.Mai ist die Beta-Version des Windows 7 Logo Toolkits auf der Microsoft Connect Seite verfügbar. Das Toolkit bietet EntwicklerInnen…

0

.NET Framework Client Profile – Liste inkludierter Assemblies

Das .NET Framework Client Profile ist ein Subset des .NET Frameworks, welches ausschließlich aus Assemblies besteht, die nur für Client-Anwendungen benötigt werden und steht uns seid dem .NET Framework 3.5 und Visual Studio 2008 zur Verfügung. Idee des Client-Profiles ist es, das Deployment und Patch-Management für .NET auf Clients in Unternehmensumgebungen einfacher zu gestalten –…


End-To-End Solution Beispiele

Auf den Big>Days 09 und der Web Developer Roadshow hatten wir jeweils zwei durchgängige Beispiellösungen, die wir in allen unseren Vorträgen Live implementiert haben. Für alle Besucher und all jene, die leider nicht dabei sein konnten, gibt es hier die beiden Lösungen (sowie die Präsentationen) auf CodePlex zum Download: .NET Web Developer Roadshow Eventverwaltung -…

0

Kostenlose ZIP Library für .NET

DotNetZip Library ist eine Klassenbibliothek, die packen und entpacken in/aus ZIP Dateien aus .NET Applikationen erlaubt. Die Klasse System.IO.Compression.DeflateStream aus der .NET Base Class Library unterstützt zwar das Komprimieren von Streams, die zusätzlichen Archiv-Metadaten, die etwa in einer .ZIP oder .GZIP Datei enthalten sind werden vom Stream nicht verarbeitet. Deswegen hat das Microsoft Interop Team…

0

Silverlight 2 - Ressourcen

Silverlight ist Microsofts Rich Internet Application (RIA) Plattform. ASP.NET führt .NET Code am Webserver aus, der HTML generiert, Dieses HTML wird zum Web Browser des Benutzers übertragen und dort gerendert. Wird ein Silverlight Control in einen Webseite eingebettet, so lädt der Web Browser die .XAP Datei (die komplette Silverlight Applikation) herunter und führt sie lokal…

0

Einführung in die ADO.NET Data Services

Viele Anwendungen werden auch heute oft noch als 2-Schichten Applikationen entwickelt. Alle Clients enthalten die entsprechenden Validierungen und Logikkomponenten und greifen direkt auf die Datenbank zu. Ein Vorteil: Man spart sich die Entwicklung des Service Layers. Leider gibt es dadurch einige Nachteile: Die einzelnen Clients müssen jeweils alle Validierungen enthalten und auch entsprechend aktualisiert werden….

0