Silverlight 3 News Teil 4/4: Out of Browser Funktionalität


Gastbeitrag von Mario Meir-Huber zu Silverlight 3. Teil 4 von 4

Ein weiteres, sehr interessantes Feature in Silverlight 3 ist die Möglichkeit, eine Applikation aus dem Browser zu "befreien". Hierbei muss man lediglich die AppManifest.xaml verändern. Diese Datei ist im Projektverzeichniss unter "Bin/Debug" zu finden. Dort muss lediglich der auskommentierte Teil aktiviert werden und schon ist es möglich, die Applikation zu installieren.

Beispiel der AppManifest.xaml:

<Deployment xmlns="http://schemas.microsoft.com/client/2007/deployment" xmlns:x="http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml" EntryPointAssembly="05 - OOB" EntryPointType="_05___OOB.App" RuntimeVersion="3.0.40307.0">
<Deployment.Parts>
<AssemblyPart x:Name="05 - OOB" Source="05 - OOB.dll" />
</Deployment.Parts>
<Deployment.ApplicationIdentity>
<ApplicationIdentity
ShortName="Out of Browser Silverlight Application"
Title="Window Title of Your Silverlight Application">
<ApplicationIdentity.Blurb>Description of your Silverlight application</ApplicationIdentity.Blurb>
</ApplicationIdentity>
</Deployment.ApplicationIdentity>
</Deployment>

Wenn dies aktiviert ist kann man die Applikation durch das Kontextmenü installieren:

silverlight out

 

 

 

 

Im Anschluss daran ist es auch möglich die Installation zu konfigurieren:

silverlight install

Die Anwendung kann nun problemlos Offline gestartet werden. Damit man innerhalb der Anwendung auch entscheiden kann ob diese Offline läuft gibt es die Möglichkeit, dies über "App.Current.RunningOffline" herauszufinden. Dies kann dann folgendermaßen aussehen:

private void Button_Click(object sender, RoutedEventArgs e)
{
if (App.Current.RunningOffline)
{
MessageBox.Show("Jetzt bin ich nicht mehr im Browser!");
}
}

Downloads rund um Silverlight 3 auf Silverlight.net

Skip to main content