.NET User Group Styria am Montag, 17.7.2006 – Workflow und SharePoint


Das nächste Treffen der .NET User Group Styria findet am 17.07.2006 um 18:00 im Campus02 (Hörsaal C 203) der WIFI Stmk. statt.


Dieses Mal findet ein Vortrag von Mario Szpuszta zum Thema Windows SharePoint Services: Developing Custom Workflows statt.



Die nächste Version von Windows SharePoint Services verwendet die Windows Workflow Foundation des .NET Framework 3.0, um Dokument-Workflows für professionelles Dokument-Management abzubilden. Lernen Sie, wie die Windows Workflow Foundation in Windows SharePoint Services integriert wurde und wie Sie eigene Workflows mit Hilfe von Visual Studio 2005 und den Workflow Extensions entwickeln und verteilen können.


Anmeldungen werden unter Klaus.Aschenbrenner@csharp.at oder durch einfaches Reply auf dieses Email entgegengenommen.


(mszCool)

Comments (9)
  1. MiHo says:

    Dieser Vortrag hat wirklich Lust auf mehr gemacht. Werde mich mit Workflow und Sharepoint in nächster Zeit sicher mal intensiver beschäftigen.

    Wäre toll, wenn man die Folien downloaden könnte.

    Diese Veranstaltung erhält von mir 9 Punkte.

  2. knausj says:

    Dieser Vortrag war das maximal Machbare in der kurzen Zeit. Von der Theorie bis zu einem kompletten Beispiel. Trotz schönem Sommertag war der Hörsaal beinahe voll. Das zeigt das Interesse am Thema sowie von der Qualität des Vortragenden. Die Veranstaltung bewerte ich deshalb mit 9 Punkten.

    Ich habe noch einen Verbesserungsvorschlag der sich aber nicht speziell auf diese Veranstaltung bezieht.

    Bei den Beispielen , speziell zu beta Produkten ist es nach kurzer Zeit schon beinahe unmöglich sie nachzustellen weil sie in den meisten Fällen nur mit speziellen Versionen lauffähig sind.

    Am effizientesten wären virtuelle Maschinen die den komplexen Gesamtkontext zur Verfügung stellen so wie das auch Microsoft intern der Fall ist.

  3. Norbert Eder says:

    Der Vortrag war äußerst gut gehalten – auch trotz der wenigen Zeit, die zur Verfügung stand. Auf jeden Fall ein guter Zeitpunkt um sich die WinWF genauer anzusehen.

    Insgesamt gibt es von mir 8 Punkte.

  4. knausj says:

    Dieser Vortrag war das maximal Machbare in der kurzen Zeit. Von der Theorie bis zu einem kompletten Beispiel. Trotz schönem Sommertag war der Hörsaal beinahe voll. Das zeigt das Interesse am Thema sowie von der Qualität des Vortragenden. Die Veranstaltung bewerte ich deshalb mit 9 Punkten.

    Ich habe noch einen Verbesserungsvorschlag der sich aber nicht speziell auf diese Veranstaltung bezieht.

    Bei den Beispielen , speziell zu beta Produkten ist es nach kurzer Zeit schon beinahe unmöglich sie nachzustellen weil sie in den meisten Fällen nur mit speziellen Versionen lauffähig sind.

    Am effizientesten wären virtuelle Maschinen die den komplexen Gesamtkontext zur Verfügung stellen so wie das auch Microsoft intern der Fall ist.

  5. akainer says:

    Ich kann mich nur anschließen. WF und SharePoint ist ein sehr interessantes Thema, das von Mario Szpuszta ganz hervorragend präsentiert wurde.

    Die Veranstaltung erhält von mir 9 Punkte.

  6. andreas_f says:

    sehr interessantes thema und ein nicht minder interessanter vortrag…

    es wurde das maximum aus der doch recht kurzen zeit herausgeholt und somit ein vortrag der extraklasse geboten.

    definitiv 9 punkte

  7. pirers says:

    Kann mich den anderen Kommentaren nur anschliessen und vergebe auch 9 Punkte.

    Allerdings muss ich auch sagen, dass es etwas schwierig ist, das gezeigte Beispiel selbst nachzuspielen, da doch sehr viele detaillierte Einstellungen zusammenpassen müssen. Ein Howto wäre extrem hilfreich, bei der Erstellung würde ich mich natürlich auch beteiligen.

  8. winkelho says:

    Die obigen Kommentare geben auch meine Eindrücke wieder; wie bereits im Mai glänzte Mario Szpuszta mit enormen Fachwissen und klarem Vortrag, gepaart mit einer unglaublichen Geschwindigkeit beim Erstellen der Beispiele. Meiner Meinung nach sind das mindestens 9 Punkte 😉

    Danke auch für die brillante Vorstellung der CAB bei Magna am nächsten Tag.

Comments are closed.

Skip to main content