Viel Freude an der Cloud mit Microsoft Azure


lead-2014-09-15[1]Wenn Sie die Entwicklung der Microsoft Azure Cloud-Plattform schon lange verfolgen, ist Ihnen vielleicht der unglaubliche Zuwachs an Features und neuen Services im Laufe des vergangenen Jahres aufgefallen. Hier stellen wir Ihnen einige der neuesten Verbesserungen vor:

  • Azure DocumentDB (Vorschau): Eine vollständig gemanagte NoSQL-Document-as-a-Service-Datenbank, die die Vorteile einer NoSQL-Dokumentendatenbank mit der leistungsstarken Abfrage-Verarbeitungskapazität und den Transaktionsfähigkeiten eines relationalen Datenbanksystems kombiniert. Sie unterstützt JSON-Dokumente, bietet eine hohe and zuverlässige Performance und verfügt über integrierte Programmbibliotheken für eine Reihe beliebter Sprachen und Plattformen, darunter .NET, Node.js, JavaScript und Python. Mehr Informationen finden Sie hier.
  • Azure DocumentDB (Vorschau): Ein vollständig gemanagter Search-as-a-Service Dienst, mit dem Entwickler hervorragende Suchfunktionen in ihre Mobil- und Cloud-Anwendungen integrieren können, ohne sich mit den üblichen unhandlichen Strukturen herumschlagen zu müssen, die die Verwaltung, Feinjustierung und Skalierung von Real-World-Suchdiensten mit sich bringt. Ein kostenloses Angebot des Dienstes, das Sie mit Small-Scale-Lösungen auf Azure nutzen können, steht Ihnen ebenfalls zur Verfügung. Mehr Informationen finden Sie hier.
  • Basic-, Standard- und Premium-Tiers für Azure SQL Database: Im April haben wir eine Vorschau auf diese neuen Tiers angekündigt, die mit Blick auf die Bereitstellung dedizierter Ressourcen und eine verlässliche, vorhersagbare Performance konzipiert wurden. Diese neuen Tiers bieten Ihnen auch ein automatisches Back-up mit Point in Time Restore, eine Out-of-the-box-Auditing-Funktion und ein neues SLA mit einer Verfügbarkeit von 99,99 Prozent. Und schliesslich haben wir auch angekündigt, dass SQL Database zur stundenweisen Abrechnung (für diese neuen Tiers) übergehen wird. All dies steht Ihnen ab ab sofort zur Verfügung! Mehr Informationen finden Sie hier.

Falls Sie noch keine Gelegenheit hatten, die Microsoft Azure Cloud-Plattform auszuprobieren – es gibt viele Möglichkeiten, dies nachzuholen:

Auch wenn dieser Sommer mit dem vielen Regen nicht begeistern konnte: Viel Spass mit der Cloud!

Autor: Ken Casada, Technical Evangelist bei Microsoft Schweiz


Comments (0)

Skip to main content