IT-Schulungen von MACHs für Flüchtlinge


Am 20. Mai 2016 fand der zweite von insgesamt drei Terminen des sozialen Projekts „Fit For Future“ der MACHs des aktuellen Jahrgangs statt. In diesem Blogbeitrag berichten Euch meine MACH-Kollegen bei Microsoft Deutschland von diesem spannenden Projekt.

An diesem Tag haben wir MACHs 100 minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge in den unterschiedlichsten IT-Themen geschult. In vier parallel angebotenen Themenblöcken konnten die Jugendlichen lernen, ihren ganz persönlichen Lebenslauf mit Word zu erstellen, einen Blog zu Ihrem Lieblingsthema kostenlos auf Azure, der Cloud-Plattform von Microsoft, bereitzustellen, Präsentationen mit PowerPoint zu basteln und in die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Excel einzutauchen.

Mit 100 Surface-Geräten, Beamer, Foto- und Videoausrüstung im Gepäck, machten wir uns aufgeregt auf den Weg zur Burg Schwaneck in der Nähe von München. Endlich angekommen und alles ausgeladen, wurden wir auch gleich von ehrenamtlichen Helfern empfangen. Die Jugendlichen waren bereits sehr gespannt was hier wohl passieren würde – mit besonders großen Augen auf das umfangreiche Medien-Equipment und die vielen Surface-Geräte, die wir für sie mitgebracht hatten.

Lebenslauferstellung mit Word

Nach einer Aufteilung in zwei Gruppen starteten wir mit einer persönlichen Vorstellungsrunde und sammelten die Traumberufe der Jugendlichen. Hierbei war interessant zu sehen, dass sehr verschiedene Berufsbilder von den Jugendlichen genannt wurden – von Arzt, Automechaniker, Frisör über Fußballprofi bis hin zu Krankenpfleger und Landwirt. Es wurde ebenso deutlich, dass das Konzept eines Lebenslaufs in vielen Ländern nicht bekannt ist – sondern man sich einfach direkt bei einem möglichen Arbeitgeber vorstellt oder von Bekannten empfohlen wird.

Anhand der Lebenslaufvorlage von Angela Merkel (kannten alle ;) ) gingen wir Schritt für Schritt die einzelnen Kategorien eines Lebenslaufs durch und halfen jedem Teilnehmer seinen persönlichen Lebenslauf zu erstellen. Das Highlight für viele Jugendliche war, dass sie vor Ort die Möglichkeit hatten ein Bewerbungsfoto zu machen, welches sie direkt in Ihren Lebenslauf einbauen konnten. Bemerkenswert war auch wie stolz die Jugendlichen darauf waren, ihren ersten eigenen Lebenslauf inklusive Bild in den Händen zu halten.

Präsentationen mit PowerPoint

In diesem Schulungsblock drehte sich alles um die Themen: Wer bin ich? Wie stelle ich mir meine Zukunft vor? Wo sehe ich mich beruflich?

Wir starteten mit den Grundlagen von PowerPoint. Hierbei wurde schnell klar, dass Praxis besser funktioniert als Theorie und wechselten unmittelbar zum interaktiven Herangehen. Hierbei wurde Zusammenarbeit großgeschrieben: in respektvoller Atmosphäre unterstützten und motivierten sich die Teilnehmer gegenseitig, sodass jeder den Mut dazu hatte, seine eigene Präsentation am Ende des Workshops vor der gesamten Gruppe zu präsentieren.

Alle Jugendlichen zeigten großes Interesse, Neues zu lernen und wollten Ihre Werke auch nach der ersten Runde nochmal verbessern oder eine neue Präsentation zu einem anderen Thema erstellen.

Video-Team

Das Video-Team hatte die Möglichkeit im Rahmen von Interviews zwei unterschiedliche Perspektiven der aktuellen Situation beim Kreisjugendring München Land kennen zu lernen: zum Einen waren das die Erfahrungen der Jugendlichen hier in Deutschland, zum Anderen die Herausforderungen der ehrenamtlichen Helfer. Diese Eindrücke haben wir für unser Abschlussvideo festgehalten und freuen uns über die Offenheit uns gegenüber.

Alle Schulungen waren sehr gut besucht und die Jugendlichen haben dazu beigetragen, diesen Tag zu einem vollen Erfolg zu machen. Besonders begeistert waren wir davon, dass alle Jugendlichen nach nur ein paar Monaten Deutschkurs schon so gut Deutsch sprechen und verstehen konnten, sodass wir alle Kurse vollständig auf Deutsch halten konnten. Diese Lernbereitschaft und Offenheit gegenüber Neuem haben wir auch in allen Kursen festgestellt.

Wir freuen uns, dass wir als Teil von Microsoft mit unseren Lösungen Türen für neue Wege öffnen können - ganz nach dem Unternehmensmotto „Empower every person on the planet to achieve more“.

MACH-Social-Project-Team

Das gesamte Team des sozialen Projekts "Fit for Future"

Für uns MACHs war dieser Tag eine tolle Erfahrung. Abseits unseres Arbeitsalltags durften wir neue Leute kennen lernen, andere Perspektiven verstehen lernen und unsere eigenen Blickwinkel dadurch schärfen und verändern.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an den Kreisjugendring Münchne Land für diese tolle Möglichkeit! Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an alle 21 MACHs, die dieses Projekt unterstützt haben!

Eure Julia, zusammen mit Niklas, Julia, Sydne, Susanne, Aileen, Patricia, Selja und Charlotte

Comments (0)

Skip to main content