Mein erster Workshop beim Karrieretag der HTW Berlin


In der letzten Woche war ich am 20. Januar zu einem Workshop im Office Berlin. Zunächst legte
Marianne Janik (Senior Director Public Sector) den Grundstein und hatte das
Unternehmen Microsoft vorgestellt sowie von ihren Erfahrungen aus der täglichen
Arbeit berichtet. Danach haben Ave, Stefanie und ich gemeinsam den 20
Studentinnen und ihrer Professorin die verschiedenen Programme und
Einstiegsmöglichkeiten bei Microsoft gezeigt. Schon dabei wurden viele
spannende sowie detaillierte Fragen gestellt und wir freuten uns über das rege
Interesse!

Nach der Mittagspause war ich dann allein an der Reihe, um den Studentinnen die
Microsoft Technologie SharePoint 2010 interaktiv vorzustellen. Die schwierigen
Umstände bzgl. Interaktivität, weil es nur einen Computer gab, konnte ich gut
lösen, indem ich einfach viele „Freiwillige“ bat, die entsprechenden Schritte
vor ihren Kommilitoninnen an meinem Rechner auszuführen.

Nachdem wir uns eine Team Site für das Projekt „Wochenend-Partyplanung“ erstellt hatten,
sollten sich noch fünf weitere Freiwillige ihre eigene MySite mit Foto und
weiteren Aufgaben erstellen. Anschließend habe ich noch ein paar Änderungen unserer
erstellten Team Site aus dem riesigen Pool der Anpassungsmöglichkeiten in
SharePoint 2010 gezeigt.

Als nächster Punkt standen die Multi-User-Capabilities auf dem Programm. Dafür wurden das
gleichzeitige Bearbeiten von Dokumenten, sowie die Versionierung vorgestellt
und abschließend auch noch die SharePoint Search und FAST Search
Funktionalitäten vorgeführt. Das Interesse für diese Technologie war sehr groß
und es wird überlegt, SharePoint 2010 für die vielen Projekte einzusetzen, die
Studentinnen der HTW Berlin in ihren Praxisphasen absolvieren müssen.

Somit war auch ich begeistert von diesem super organisierten Karrieretag für potentielle,
zukünftige Nachwuchskräfte und konnte im abschließenden Get-Together noch ein
paar weitere Fragen gern beantworten.

Ich sage danke an alle Beteiligten und freue mich auf vielleicht weitere solcher Workshops.

Comments (0)

Skip to main content