Sechs Monate


Dieser Tage erinnerte uns eine E-Mail mit dem Titel "Congratulations on your 6th month anniversary at Microsoft!", dass wir jetzt schon wirklich sechs Monate bei Microsoft sind. (Die bekommt übrigens jeder Microsoftie, also nicht nur wir Trainees.) Die sechs Monate vergingen wie im Flug und waren jeder für sich extrem spannend.

Der Juni stand bei uns im Zeichen des Jahresabschlusses (das Fiskaljahr endet bei MS im Juni und fängt im Juli wieder an) und der Planung fürs kommende Jahr. Da gilt es viel zu Brainstormen, die guten Ideen von den schlechten zu trennen und mit vielen anderen Abteilungen Gespräche zu führen, wo man gemeinsam arbeiten kann und wie dies aussehen wird.

Die sechs Monate sahen bei uns Trainees sehr unterschiedlich aus, sehr individuell für jede Rolle und Abteilung, in der der Trainee ist. Während manche von uns übers Job Shadowing in mehr als 15 Stationen Erfahrungen außerhalb des eigenen Arbeitsbereiches sammeln konnten, waren andere bereits in die ersten Projekte eingebunden und haben erste Erfahrungen über Training-on-the-Job gesammelt.

Damit man auch immer on track bleibt, bekommt man auch viel Hilfe zur Seite gestellt. Der Manager, ein Mentor (ein erfahrener Kollege aus einer anderen Abteilung) und ein Buddy (ein MACH Trainee aus einem früheren Jahrgang) stehen einem jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Aber auch alle anderen Kollegen freuen sich immer, helfen zu können!

Mein ganz persönlicher Rückblick: als Developer Evangelist für Softwarehersteller innerhalb der Developer Platform & Strategy Group habe ich in im ersten Halbjahr viel Praxiserfahrung bei zwei technischen Veranstaltungen, die ich organisiert habe, lernen dürfen. Habe den Launch eines neues Bereichs auf MyMSDN speziell für Softwarehersteller vorbereiten können (wird diese Woche noch live gehen :-), konnte auf der CeBIT unsere Fokusthemen positionieren und natürlich - und nicht zu vergessen - an einigen Trainings in Prag, Budapest, Seattle, Redmond und hier vor Ort in Unterschleißheim teilnehmen. So gesehen verging das erste Drittel der MACH-Trainee-Zeit unglaublich schnell und macht zudem einen riesigen Spaß!

Dem kommenden Jahr sehe ich also mit sehr großer Spannung und auch Erwartung entgegen, da ich hier zum ersten Mal sehen werde, ob und wie all die Ideen, die wir fürs kommende Jahr geplant haben, greifen und ankommen werden. (Darüber werde ich beizeiten in meinen beiden Blogs berichten: Mein Blog & Blog für Softwarehersteller.)

Übrigens hat diesen Monat die Bewerbungsphase für MACH '09 begonnen. Bei Interesse einfach hier reinschauen.

Comments (0)

Skip to main content