Die Zeit rennt…


...genau wie mein Urlaub.

Nachdem ich aus den USA zurück war, warteten zwei Wochen Urlaub auf mich. Aber irgendwie habe ich es die ersten drei Tage nicht wirklich geschafft abzuschalten. Anstatt das schöne Wetter zu genießen und einfach mal die Beine baumeln zu lassen, bin ich ins Office gefahren. Es kribbelte mir in den Fingern und ich wollte noch all das erledigen, was in den letzten Wochen liegen geblieben war. Nachdem ich dann am Mittwoch noch drei MCP-Prüfungen gemacht habe, war ich dann doch reif für den Urlaub. Ein typischer Urlaub sollte es aber doch nicht werden.

Drei Tage später bin ich noch einmal nach Hamburg geflogen, um dort nun meinen endgültigen Umzug in die Wege zu leiten. Es blieben mir zwei Tage, mein Hab und Gut auszusortieren und zu verpacken, denn am Freitag stand das Umzugsunternehmen vor der Tür. Nach nur zwei Stunden war der LKW voll und meine Wohnung leer. Am darauf folgenden Montag war es so weit. Meine Sachen kamen, wenn auch mit kleinen Hindernissen, in Unterschleißheim an. Mit Hindernissen meine ich, dass der LKW einen Bremsendefekt hatte und ca. 600m von der Wohnung weg stand. Irgendwie haben die Jungs vom Umzugsunternehmen es dann aber doch noch geschafft den LKW bis zum Ziel zu fahren...

Es war schon ein schönes Gefühl alles auszupacken und die Wohnung einzurichten. Immerhin habe ich die ersten drei Monate nur in einem Appartement gelebt, was doch eher unpersönlich ist, und die Monate April bis August in einer fast leeren Wohnung...

Kaum war ich fertig mit auspacken und aufräumen, da war mein Urlaub auch schon wieder zu Ende, da ich diesen vorzeitig abbrechen musste. Es stand ein Kundentermin an, für den ich noch einiges vorzubereiten hatte. Immerhin sollte ich einen zweitägigen Workshop halten...der übrigens super gelaufen ist.

Irgendwann während meines Urlaubs rief mich noch eine Headhunting-Firma an, die ich jedoch mit den Worten: "Ich glaube nicht, dass sie mir etwas besseres bieten können! Ich habe meinen Traumjob bei Microsoft bereits." abwürgte.

In den kommenden Tagen werde ich einen Kollegen aus dem Technical Presales im Bereich System Center begleiten, um in diesem Bereich Erfahrungen zu sammeln.


Comments (0)

Skip to main content