Ich wünschte, die Kuh meines Nachbarn wäre tot ...


Muss es denn immer sein, dass man eine Sache ablehnt, wenn man die andere unterstützt? Muss es auch sein, dass  die Ablehnung Vorrang vor der Unterstützung hat? Das passiert derzeit wieder bzw. immer noch in Bezug auf Open XML. Eine kleine Firma mit 3 Buchstaben und einer nicht zu übersehenden Vorliebe für die Farbe Blau kämpft mit allen Mitteln gegen eine ISO Standardisierung von Open XML.

Geht nicht bei einer solchen Haltung irgendwie der Blick für die eigene Sache verloren? Nützt das noch den Anwendern?

Vielleicht verliert man so auch ein klein wenig seiner Glaubwürdigkeit.

Patrick Durusau, Markup Guru und technical lead für OASIS, vergleicht die Zustände sehr bildlich mit einer russischen Geschichte.

Skip to main content