C3PO and R2D2 were hired by Microsoft



Okay, I’m just kidding …


… aber steckt nicht in jedem von uns, der einigermaßen von der GADGETomanie befallen ist, der Wunsch, einen Roboter ala R2D2 oder den endlos quasselnden C3PO – die blechernen Helden aus der Star Wars Saga – zu besitzen, oder noch besser – zu bauen?


Leider war das bisher meist nur ein entfernter Traum, den die wenigsten auch nur ansatzweise realisieren konnten. Microsoft versucht nun, die Distanz zu diesem Traum zu verringern. Nein, wir haben nicht Lucas Arts gekauft, sondern von unserer Grundlagenforschung profitiert.


Microsoft beschäftigt sich auch mit Robotern, genauer gesagt mit Robotics. Microsoft Research, die Forschungsabteilung im Hause Microsoft, bastelt schon seit einiger Zeit an dem Thema.


Und das Ergebnis der ganzen Forschung ist Microsoft Robotics Studio, welches es nun als Community Preview gibt. Auf Basis der PhysX Engine von AGEIA (welche auch Roboter Hardware herstellt) können Simulationen mit Roboter Modellen gefahren werden. das Ganze dann natürlich auf Basis von Visual Studio, d.h. man kann komfortabel mit C# oder VB.NET programmieren.



Es gibt wohl noch nicht den entsprechenden Markt dafür, aber das Thema hat Potenzial. Und wer weiß, vielleicht hilft uns ja in ein paar Jahren unserer eigener Roboter beim Haushalt oder gar beim Programmieren. Wenn Sie bis dahin nicht untätig herumsitzen wollen, dann ist Robotics Studio vielleicht eine Möglichkeit, die Zeit zu überbrücken.


 


Comments (0)

Skip to main content