Der Support für Microsoft Windows XP und Office 2003 wird im April 2014 enden


Im April 2014 endet der Extended Support für Microsoft Windows XP und Office 2003. Dies geschieht in Übereinstimmung mit den „Microsoft Support Lifecycle“-Richtlinien*, in denen Microsoft sich freiwillig verpflichtet hat, für jedes Business- und Entwicklerprodukt zehn Jahre lang Support zu leisten.

Was bedeutet das für Sie?
Von April 2014 an bietet Microsoft für Windows XP und Office 2003 weder kostenlosen Incident- noch Garantie- oder kostenpflichtigen Support mehr an. Es wird keine Änderungen am Design, neue Features und Sicherheitsupdates mehr geben. Lediglich der kostenlose Zugang zu Online-Inhalten wie Knowledge-Base-Artikeln oder Produktinformationen bleibt vorerst bestehen.

Was können Sie jetzt tun?
Sollten Sie noch Windows XP und/oder Office 2003 einsetzen, lassen wir Sie nicht allein und bieten Ihnen folgende Möglichkeiten an:

Aktualisierung: Dies ist eine ideale Gelegenheit, von den neuen Funktionen von Microsoft Windows 7 und Office 2010 zu profitieren. Hierzu zählen bei Office 2010 eine verbesserte Zusammenarbeit durch Microsoft SharePoint, Integration in soziale Netzwerke, Steigerung der Produktivität über PC, Phone und Browser durch die Verfügbarkeit von Microsoft Office WebApps, gleichzeitiges Bearbeiten von Dokumenten u. v. a. m.

Windows 7 Enterprise ist das am weitesten entwickelte Windows-Betriebssystem für Unternehmens-PCs. Es erfüllt die stetig wachsenden Anforderungen der Benutzer und IT-Experten, und zwar innerhalb und außerhalb des Büros. Dank der exklusiven Funktionen und Vorteile können die Gesamtbetriebskosten mit Windows 7 Enterprise durch die Bereitstellung einer überlegenen Sicherheit, einer höheren Produktivität und einer optimierten PC-Verwaltung gesenkt werden. Nicht zuletzt profitieren Sie bei beiden Produkten von insgesamt zehn Jahren Investitionssicherheit durch umfangreiche Supportdienstleistungen sowie Funktions- und Sicherheitsupdates.

Viele Unternehmenskunden von Microsoft besitzen übrigens aufgrund Ihrer Volumenlizenzverträge bereits Lizenzen für die aktuelle Microsoft Windows und/oder Office-Version. Für die Umstellung auf Microsoft Windows 7 und Office 2010 würden in diesem Fall keine Lizenzkosten anfallen. Da Migrationsprojekte einige Zeit Vorlauf benötigen, empfehlen wir diesen Unternehmen, schnellstmöglich Microsoft Windows 7 und Office 2010 in Ihrer IT-Umgebung zu testen, um rechtzeitig zum Supportende im April 2014 gerüstet zu sein. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Lizenzverträge diesbezüglich zu prüfen oder sich möglichst bald an Ihren Microsoft Account Manager oder Ihren Lizenzpartner zu wenden. Selbstverständlich unterstützt Sie Microsoft bei der Einführung von Microsoft Windows 7 und Office 2010 mit verschiedenen Angeboten wie Deployment-Planungs- oder Proof-of-Concept-Workshops sowie umfangeichen Materialien für die Mitarbeiterschulung.

Abschluss einer individuell angepassten Supportvereinbarung: Sollten Sie keinerlei Möglichkeit zur Migration auf Windows 7 und/oder Office 2010 sehen, können Sie eine unternehmensspezifische Supportvereinbarung abschließen. Wir geben jedoch zu bedenken, dass die Kosten für kundenspezifische Supportvereinbarungen erheblich höher sind als der normale Support. Zudem steigen sie jedes Jahr in dem Maße, in dem die Zahl der Kunden schrumpft, welche die Plattform nach Ende ihres herstellerseitig unterstützten Lebenszyklus verwenden.

Alle Informationen zum Produkt-Supportlebenszyklus finden Sie auf folgender Microsoft-Webseite: http://support.microsoft.com/lifecycle

Natürlich freuen wir uns einerseits, dass Microsoft-Produkte offensichtlich auch in einer Branche mit sehr kurzen Produkthalbwertszeiten langfristig bestehen können. Andererseits möchten wir unserer Verantwortung gerecht werden und unsere Kunden darauf hinweisen, dass in der aktuellen Situation nur bei zügigem Umsteigen auf eine aktuelle Produktversion die Planungs- und Betriebssicherheit einer langfristig zuverlässigen und flexiblen IT-Basis gegeben ist, die Microsoft Windows XP und Office 2003 von April 2014 an wegen des Auslaufens des Extended Supports nicht mehr bietet.
Weitere Informationen über das Auslaufen des Supports von Windows XP und Office 2003 finden Sie auf unseren speziellen Webseiten  www.microsoft.de/xp und www.microsoft.de/office2003.

 

*Auf Wunsch vieler Kunden und Partner haben wir im Jahre 2002 klar definierte, geschlossene Produktlebenszyklen eingeführt und breit kommuniziert, um die Marktlaufzeit von Produkten und produktbezogenen Services transparent zu machen und Kunden maximale Planungssicherheit zu bieten. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Webseite zu den Support-Lifecycle-Richtlinien von Microsoft: http://support.microsoft.com/lifecycle

Comments (0)

Skip to main content