Stets die aktuelle Internet Explorer-Version


Wie im Mai angekündigt, möchten wir es Benutzern einfacher machen, stets die neueste Version von Internet Explorer zu verwenden. In diesem Beitrag geht es um Ressourcen für die Migration. Außerdem erhalten Sie nützliche Informationen zur Aktualisierung sowie zu Supportzyklen, mit denen Sie das Upgrade auf die neueste Version von Internet Explorer für Ihr Betriebssystem planen können.

Microsoft bietet innovative, revolutionäre Dienste für eine Welt, in der sich alles um Mobilgeräte und die Cloud dreht, mit denen Sie mehr erreichen und erledigen können. Internet Explorer spielt in diesem Konzept eine wichtige Rolle.  In der modernen digitalen Welt nutzen Milliarden Menschen beruflich und privat Geräte mit Internetverbindung, deren Anwendungen auf Cloud-Diensten basieren.  Ein moderner Browser ist wichtiger als je zuvor. Nur so profitieren Sie jederzeit, überall und von jedem Gerät aus von schnellem und sicherem Zugriff auf die neuesten Websites und Dienste.

Vorteile für Entwickler und Benutzer

Für Entwickler ist es von Vorteil, wenn Benutzer den neuesten Webbrowser verwenden. Ältere Browser unterstützen moderne Webstandards möglicherweise nicht. Vielfalt bei den verwendeten Browsern stellt folglich ein Problem für Entwickler dar. Entwickler von Web-Apps können zudem bessere Produkte und entsprechende Roadmaps effizienter erstellen, wenn die Kunden moderne Browser verwenden. Das Entwicklerökosystem profitiert von der Aktualisierung.

Auch Benutzer profitieren von der Verwendung moderner Browser, da diese die neuesten beruflichen und privaten Anwendungen unterstützen und zugleich das Risiko bei der Internetnutzung senken. Internet Explorer 11, unser neuester moderner Browser, zeichnet sich durch zahlreiche Vorteile aus:

  • Erhöhte Sicherheit: Veraltete Browser stellen eine wesentliche Herausforderung hinsichtlich der Internetsicherheit dar. Moderne Browser bieten bessere Schutzfunktionen. Internet Explorer 11 enthält Funktionen wie den erweiterten geschützten Modus, der für die Sicherheit der Benutzer sorgt. Microsoft arbeitet proaktiv an der Schließung potenzieller Sicherheitslücken in Internet Explorer – und das mit großem Erfolg: Laut NSS Labs hat sich der Schutz vor Schadsoftware von 69 % bei Internet Explorer 8 im Jahr 2009 auf über 99 % bei Internet Explorer 11 verbessert. Dabei ist es eigentlich keine Überraschung, dass die neueste Internet Explorer-Version mit sämtlichen Patches sicherer ist als ältere.
  • Produktivität: Die neueste Version von Internet Explorer ist schneller, unterstützt mehr Webstandards und zeichnet sich durch höhere Kompatibilität mit vorhandenen Web-Apps aus. Benutzer profitieren von den neuesten Websites und Diensten wie Office 365, die neben älteren Web-Apps ausgeführt werden können.
  • Der Weg in die Zukunft: Die Aktualisierung auf die stets neueste Version von Internet Explorer kann die Migration zu Windows 8.1 Update sowie zu den neuesten Windows-Tablets und anderen Geräten vereinfachen. So profitieren Benutzer von Technologien der neuesten Generation, die höhere Produktivität versprechen.

Hinweise zur Browsermigration

Microsoft empfiehlt die Aktivierung der automatischen Updates, die sicherstellen, dass Ihr Computer stets auf dem neuesten Stand ist, einschließlich der neuesten Version von Internet Explorer. Derzeit verwenden die meisten Benutzer diese Funktion. Unternehmensanwendern wird empfohlen, Updates zeitnah zu testen und zu übernehmen, insbesondere Sicherheitsupdates. Normale Updates bieten deutliche Vorteile wie die Minimierung von Sicherheitsrisiken und höhere Zuverlässigkeit. Windows Update kann Updates für Internet Explorer und Windows automatisch installieren.

Kunden, die noch nicht den neuesten Browser für ihr Betriebssystem verwenden, sollten auf diesen umsteigen, damit sie von schnellerer Internetnutzung sowie höherer Sicherheit profitieren. Bis 12. Januar 2016 werden die folgenden Kombinationen aus Betriebssystem und Browser unterstützt:

Windows-Plattform Internet Explorer-Version
Windows Vista SP2 Internet Explorer 9
Windows Server 2008 SP2 Internet Explorer 9
Windows 7 SP1 Internet Explorer 11
Windows Server 2008 R2 SP1 Internet Explorer 11
Windows 8.1 Internet Explorer 11
Windows Server 2012 Internet Explorer 10
Windows Server 2012 R2 Internet Explorer 11

Ab dem 12. Januar 2016 erhalten nur noch die neuesten Versionen von Internet Explorer für das jeweilige unterstützte Betriebssystem technischen Support und Sicherheitsupdates. Beispielsweise sollten Benutzer, die Internet Explorer 8, Internet Explorer 9 oder Internet Explorer 10 unter Windows 7 SP1 verwenden, auf Internet Explorer 11 umsteigen, damit sie weiterhin Sicherheitsupdates und technischen Support erhalten. Weitere Informationen zu den Supportzyklen für Windows und Windows Embedded finden Sie auf der Microsoft Support Lifecycle-Website.

Da einige Unternehmenskunden standardmäßig ältere Versionen von Internet Explorer einsetzen, führt Microsoft neue Funktionen und Ressourcen ein, die Benutzern beim Upgrade auf den jeweils aktuellen Browser unterstützen. Benutzer sollten das Upgrade auf moderne Standards in Betracht ziehen, um von zusätzlicher Leistung sowie höherer Sicherheit und Produktivität moderner Web-Apps zu profitieren. In der Zwischenzeit ist Abwärtskompatibilität eine kostengünstige, wenn auch vorübergehende Lösung. Der Unternehmensmodus für Internet Explorer 11, der im April 2014 eingeführt wurde, bietet erweiterte Abwärtskompatibilität und ermöglicht die Ausführung älterer Web-Apps während der Übergangsphase zu modernen Webstandards. 

Heute können wir ankündigen, dass der Unternehmensmodus für die Dauer des Betriebssystemlebenszyklus unterstützt wird, damit Kunden Investitionen in vorhandene Web-Apps länger nutzen und zugleich die neueste Version von Internet Explorer verwenden können. Unter Windows 7 wird der Unternehmensmodus bis zum 14. Januar 2020 unterstützt. Microsoft verbessert die Abwärtskompatibilität des Unternehmensmodus fortlaufend und investiert in Tools und andere Ressourcen, die Kunden beim Upgrade auf die neueste Version von Internet Explorer unterstützen.

Ressourcen zur Browsermigration

Microsoft stellt zahlreiche Onlinesupportressourcen für Kunden und Partner bereit, die auf die neueste Version von Internet Explorer umsteigen möchten.

  1. Modern.IE: Modern.IE stellt Tools, bewährte Vorgehensweisen und Hilfeinformationen für Entwickler bereit, die Websites auf moderne Standards aktualisieren. Ein herunterladbarer Intranetscanner für die Bewertung von Web-Apps im Unternehmensnetzwerk steht ebenfalls zur Verfügung.
  2. Internet Explorer TechCenter: Die Internet Explorer TechNet-Website enthält technische Ressourcen für die Bereitstellung, die Wartung und den Support von Internet Explorer. Der Unternehmensmodus für Internet Explorer 11 wird ausführlich behandelt, damit Kunden mithilfe dieser neuen Abwärtskompatibilitätsfunktion Investitionen in vorhandene Web-Apps länger nutzen können.
  3. Internet Explorer Developer Center: Die MSDN-Entwicklerwebsite enthält Ressourcen zur Anwendungsentwicklung für Internet Explorer.
  4. Microsoft Assessment and Planning (MAP) Toolkit: Hierbei handelt es sich um ein Inventur- und Planungstool ohne Agent zur Bewertung derzeit installierter Browser.

Kunden und Partner, die direkte Hilfe benötigen, erhalten von Microsoft zahlreiche Bereitstellungs- und Kompatibilitätsdienstleistungen zur Unterstützung bei der Migration. Die Dienstleistungen im Einzelnen:

  1. Microsoft Services Support: Nutzen Sie Ihre IT-Infrastruktur optimal, indem Sie Microsoft Services Premier Support für Ihr Unternehmen in Anspruch nehmen. Unser fachkundiges Team unterstützt Sie fortlaufend und eskaliert zeitkritische Probleme umgehend. Dies sorgt für eine schnellere Problembehebung und trägt zur Verfügbarkeit unternehmenswichtiger Systeme bei.
  2. Microsoft Consulting Services: Eine schnelle und effiziente Bereitstellung von Microsoft-Technologien gewährleistet eine schnellere Amortisierung. Außerdem trägt der umfassende Einsatz dieser Technologien durch Ihre Mitarbeiter zur Erweiterung ihrer Fähigkeiten sowie zum Ausbau des Unternehmens bei. Microsoft Services-Berater leiten gemeinsam mit Ihnen die Bereitstellung und Anwendung von Microsoft-Technologien sowohl effizient als auch kostengünstig in die Wege. Außerdem können wir das Risiko komplexer Initiativen minimieren. Unsere Fachkenntnis hinsichtlich der Microsoft-Plattform und die Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern und technischen Communitys weltweit ermöglicht uns, Sie dabei zu unterstützen, Ihre Innovationen sowie Technologien und Lösungen von Microsoft voll auszuschöpfen.
  3. Internet Explorer Migration Workshop: Der Microsoft Services Internet Explorer Migration Workshop bringt Benutzern den Migrationsprozess auf die neueste Version von Internet Explorer näher. Der strukturierte Workshop richtet sich an IT-Experten und Entwickler. Ihre Experten lernen schnell, Kompatibilitätsprobleme und entsprechende Lösungen einzuschätzen. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Microsoft Services-Ansprechpartner sowie unter www.microsoft.com/services.
  4. Suche nach einem Microsoft-Partner auf Pinpoint: Wenden Sie sich an einen zertifizierten IT-Experten in Ihrer Nähe, der Sie beim Upgrade auf die aktuelle Version von Internet Explorer [sowie von .NET Framework] bei minimaler Beeinträchtigung Ihres Unternehmens und Ihrer Anwendungen unterstützt.

Durch die verbesserte Abwärtskompatibilität und Ressourcen zum Upgrade macht es Microsoft Unternehmensanwendern so einfach wie nie zuvor, stets die neueste Version von Internet Explorer zu verwenden. Zusätzlich zu modernen Webstandards, zu höherer Leistung, verbesserter Sicherheit und größerer Zuverlässigkeit hilft der Umstieg auf Internet Explorer 11 auch beim Upgrade auf Windows 8.1 Update und Dienste wie Office 365 sowie bei der Nutzung der neuesten Windows-Geräte.

– Roger Capriotti, Director, Internet Explorer

Skip to main content