Neues Azure Whitepaper: Eigene Anwendungen auf Microsoft Azure


Ich habe die letzte Woche des TechSummits abseits der vielen Vorträge auch dazu genutzt, um aus meiner recht erfolgreichen Blog-Serie zu den verschiedenen Ausführungsoptionen für eigene Anwendungen auf Microsoft Azure in ein Whitepaper zu gießen. Dieses enthält nun die wichtigsten Informationen zu den Möglichkeiten, eigene Anwendungen in der Public Cloud auszuführen.

image

Eigene Anwendungen auf Microsoft Azure (https://aka.ms/appsonazure)

Natürlich stehen dabei die Alternativen

  • Virtual Machines
  • Cloud Services
  • Websites
  • Mobile Services

im Mittelpunkt. Zu den einzelnen Optionen habe ich zusammengefasst, wie die einzelne Option funktioniert, wann diese Option verwendet werden sollte und wie eine Migration zu einer anderen Ausführungsoption aussehen könnte.

Inhaltsverzeichns des Whitepapers

Das Inhaltsverzeichnis gestaltet sich wie folgt:

1 Überblick
2 Virtual Machines
2.1 Konzept der Virtual Machines
2.2 Fazit zu Virtual Machines
2.3 Weitere Informationen zu Virtual Machines
3 Cloud Services
3.1 Konzept der Cloud Services
3.2 Entwicklung von Cloud Services
3.3 Fazit zu Cloud Services
3.4 Weitere Informationen zu Cloud Services
4 Websites
4.1 Konzept der Websites
4.2 Entwicklung von Websites
4.3 Fazit zu Websites
4.4 Weitere Informationen zu Websites
5 Mobile Services
5.1 Konzept der Mobile Services
5.2 Entwicklung von Mobile Services
5.3 Fazit zu Mobile Services
5.4 Weitere Informationen zu Mobile Services
6 Auswahl des besten Ausführungsmodells
6.1 Vergleich der wichtigsten Funktionalitäten
6.2 Fazit
7 Wechsel des Ausführungsmodells
7.1 Einzelne Migrationsszenarien
7.2 Fazit
7.3 Weitere Informationen zu den Ausführungsmodellen
8 Erste Schritte mit Microsoft Azure

Weitere Informationen

Comments (0)

Skip to main content