Azure-in-a-box: Microsoft macht mit dem Cloud Platform System Azure im eigenen Rechenzentrum möglich


Nach einer urlaubs- und diensreisenbedingten schöpferischen Pause möchte ich meine Blogging-Aktivitäten gleich mal mit einem Knaller wieder aufnehmen: Gestern Abend hat Satya Nadella, Microsoft CEO, zusammen mit Scott Guthrie, Executive Vice President, Cloud and Enterprise Group, Microsoft das

Microsoft Cloud Platform System

bekanntgegeben. Damit gibt es nun (endlich) die extrem häufig nachgefragte Möglichkeit, Azure-in-a-Box zu beziehen. Mit dem Cloud Platform System (CPS) gibt es also eine Hardware (in diesem Fall von Dell entwickelt), auf der Microsofts Azure Technologien vorinstalliert sind, d.h. das CPS ist in Summe

  • Dell Cloud Server
  • Dell Storage
  • Dell Netzwerk Hardware
  • Microsoft Windows Server 2012 R2
  • Microsoft System Center 2012 R2
  • Microsoft Windows Azure Pack

Alles zusammen, vorkonfiguriert und bereit zum Einsatz im eigenen Rechenzentrum. Auf der CPS-Produktseite finden sich weitere Informationen wie ein Produktvideo und ein Whitepaper.

Mit dem Windows Azure Pack stehen somit auf CPS folgende Azure Services zur Verfügung:

Weitere Informationen

Comments (0)

Skip to main content