Internationale NAV Installation mit dem nativen NAV Datenbankserver


Da alle technischen NAV Komponenten Daten auf Basis von single byte character sets (Windows Codepages) mit maximal 256 Zeichen pro Codepage im Zusammenhang mit einem 7 Bit ASCII Code verwalten und NAV selbst leider nicht unicodefähig ist, ist hier folgende Vorgehensweise empfehlenswert, wenn bei der Installation Sprachen aus dem westeuropäischem Sprachraum und anderen  Sprachräumen beteiligt sind:

serverseitig:

Installieren Sie den nativen NAV Server auf einem Windows Betriebssystem mit einer beliebigen Codepage. Empfehlenswert wäre eine Codepage, deren Zeichenumfang dem Sprachkulturraum der Mehrheit der Benutzer entspricht. Für die Speicherung/ interne Verwaltung der Zeichen in der nativen NAV Datenbank, ist allerdings diese Codepage  nicht relevant.

clientseitig:

Informieren Sie sich über die zur Verfügung stehenden Windows Codepages über z. B. http://msdn.microsoft.com/en-us/goglobal/bb964654.aspx und ordnen Sie die bei Ihrer relevanten Installation beiteiligen Sprachen diesen Codepages zu. Installieren Sie für jede beteilige Codepage einen Windows Terminalserver und installieren Sie dort den/ die entsprechenden NAV Clients. Achten Sie bitte im Windows Betriebssystem der Windows Terminalserver darauf, dass Sie unter Systemsteuerung –> Regions-und Sprachoption im Register Erweitert die für den Sprachraum korrekte Sprache (Codepage) eingestellt haben, denn genau diese Einstellung ist dafür ausschlaggebend, wie die Zeichen in der nativen NAV Datenbank gespeichert/ verwlatet werden!

Viele Grüße
Stefan Rißling
Specialist Support Engineer Dynamics NAV
EMEA Customer Support & Services – SMS&P

Comments (0)