Beispiel für die Vorgehensweise des Einlesens eines Backups eines einzelnen nativen Dynamics NAV 5.0 SP 1 Mandanten aus einer Datenbank mit mehreren Mandanten in eine neue native Dynamics NAV SP 1 Datenbank


1) Öffnen Sie den Cronus Demomandanten. (DB: 5.0 SP 1, technisch 5.0 SP 1, Build 27191)

2) Benennen Sie den Cronus Demomandanten um in z. B. Alt

3) Lesen Sie den Cronus Demomandanten erneut ein in dieselbe Datenbank mittels des Backups von der NAV Product CD 5.0 SP 1 und den Optionen Applikationsobjekte und Tabellendaten

4) Nun existieren 2 Mandanten in der DB Alt und Cronus. Sichern Sie nun nur den Mandanten Cronus in eine neue NAV Datesicherung mit den Optionen Applikationsobjekte + Daten gemeinsam für alle Mandanten.

5) Erstellen Sie nun eine neue leere nativen NAV DB (DB: 5.0 SP 1, technisch 5.0 SP 1, Build 27191).

6) Lesen Sie nun die Datensicherung aus Schritt 4) hier ein mit den Optionen: Applikationsobjekte angehakt und Daten gemeinsam für alle Mandanten <NICHT> angehakt.

==> Wenn Sie in Schritt 6) in dem Feld Daten gemeinsam für alle Mandanten das Häkchen setzen, bekommen Sie eine Fehlermeldung: Mandant [Mandantenname]  existiert bereits. Um diese Fehlermeldung zukünftig zu eliminieren, kann das Hotfix KB 957471 für NAV 5.0 SP 1 eingesetzt werden.
Direkter Link zum Partnersource:

https://mbs.microsoft.com/knowledgebase/KBDisplay.aspx?WTNTZSMNWUKNTMMYXUPYZQPOUXNXSPSYNROXYZQSTPKRTSWLRUNWQSPWVPLNOSUK
 
Anmerkung: Diese Vorgehensweise ist so nur dann erforderlich, wenn eine Sicherung aus einer nativen Dynamics NAV Datenbank in anderen native Dynamics NAV Datenbanken erfolgen soll. Zwischen SQL Datenbanken und zwischen nativen und SQL Datenbanken kann das Häkchen in Schritt 6) fehlerfrei gesetzt werden.

Stefan Rißling
Specialist Support Engineer

EMEA Customer Support & Service - SMS&P


Comments (0)

Skip to main content