Microsoft 365 Education – das Power-System für Schulen


Support-Ende für Office 2007: Warum Microsoft 365 die Zukunft ist

 

Im Oktober 2017 ging der Lebenszyklus von Microsoft Office 2007 zu Ende – und damit ein Jahrzehnt, das erstmals für Mobilität und Online-Kollaboration stand. Als Office 2007 eingeführt wurde, waren Klapphandys und Laptops auf dem Vormarsch. Die aktuellen Themen lauteten ortunabhängige Zusammenarbeit, gemeinsame Nutzung von Dateien, Verbesserung von Workflows. Heute sind wir einen großen Schritt weiter. Die Produkteinstellung von Office 2007 ist anders als bisherige Client-Server Upgrades. Sie markiert den Beginn einer neuen Ära unter dem Motto „Mobile-first, Cloud-first“.

 

Digitaler Wandel stellt Schulen vor neue Herausforderungen

Gerade Bildungseinrichtungen müssen den steigenden Anforderungen der Lernenden an die digitale Bildung gerecht werden. Und damit auf ein zukunftsfähiges und leistungsstarkes System setzen, das Teamwork, Kreativität und Effizienz ermöglicht und fördert. Bildungsinstitute, die bisher ein On-Premise-Produkt von Microsoft wie Office 2007 genutzt haben, sollten einen Blick auf Microsoft 365 Education werfen. Das Komplettsystem bündelt Office 365 und Windows 10 und verfolgt folgende Ziele:

  1. Eine einfache, intuitive und effiziente Teamarbeit ermöglichen
  2. Die Kreativität jedes Lernenden durch intelligente Werkzeuge fördern
  3. Eine moderne Sicherheitsarchitektur sowie die einfache Verwaltung von Nutzern, Daten und Geräten

In der Praxis reduziert Microsoft 365 Education erheblich den schulinternen Administrationsaufwand. Einen Grund dafür ist die einfache Verwaltung von Daten, Nutzern und Geräten über ein Gesamt-Dashboard. Darüber hinaus garantiert Microsoft 365 eine hohe Sicherheit bei der Datenarchivierung und Nutzerverwaltung.

Microsoft 365 Education für Ihre Schule

Entsprechend des FWU-Rahmenvertrags erhalten Bildungseinrichtung Sonderkonditionen für die Nutzung von Office 365 beziehungsweise Microsoft 365. Da es sich um nutzerbasierte Lizensierungs-Modelle handelt, fallen keine einmaligen Kosten an. Es werden monatliche oder jährliche Kosten fällig, die sich nach der Nutzerzahl und dem benötigten Leistungsumfang der jeweiligen Schule richten.

Möchten auch Sie die IT-Infrastruktur Ihrer Bildungseinrichtung deutlich verbessern und auf ein zukunftsfähiges System setzen?
Hier finden Sie einen Microsoft-Partner in Ihrer Nähe, der Sie dabei unterstützen kann.

Sie haben Fragen zu Microsoft Office 365 oder Microsoft 365? Dann lassen Sie sich auf der didacta in Hannover persönlich beraten: Besuchen Sie den Microsoft-Stand in Halle 13, C113!


Comments (0)

Skip to main content