Digitales Klassenzimmer für Fortgeschrittene: Eine kommentierte Linksammlung


WIN13_Madelon_Dell_Lenovo_01Mit dem How-to-Guide zum digitalen Klassenzimmer haben Microsoft und das Bündnis für Bildung e. V. zehn Anregungen formuliert, wie digitale Schlüsselkompetenzen im Unterricht vermittelt werden. IT-Ausstattung, Coding, kollaboratives Lernen und viele weitere Aspekte beleuchtete der How-to-Guide schlaglichtartig und mit direktem Praxisbezug. Die Punkte wurden angerissen – und somit natürlich nicht vollumfänglich beleuchtet. Das digitale Klassenzimmer hat noch viel mehr zu bieten!

Gehören Sie zu den Lehrkräften, die durch den Guide motiviert wurden, digitale Technologien ins Klassenzimmer zu holen? Suchen Sie nach weiteren Anregungen und Tipps den Unterricht? Dann ist die folgende kleine Linksammlung für Sie gemacht: Zahlreiche Hinweise, Tutorials und mehr unterstützen Sie auf dem Weg zum Experten für digitale Medien und Didaktik.

  • Bring your own Device“ (BYOD) ist natürlich mehr als das Smartphone im Klassenzimmer. Wie Sie BYOD planen und umsetzen können – und was im Zusammenhang mit Datenschutz zu beachten ist – erfahren Sie in diesem ausführlichen PDF aus der Microsoft Education Community (MEC).
  • Von den BYOD-Anfängen direkt zur funktionierenden Tablet-Klasse führt Sie dieser Leitfaden, viele Lernszenarien mit Tablets finden Sie hier.
  • Von der Techniknutzung zur Mediengestaltung führt Sie dieses englischsprachige Tutorial zum Digital Inking, der Arbeit mit digitaler Tinte.
  • Apropos Mediengestaltung: Gerade in der Grundschule eignen sich spielerische Unterrichtsaufgaben optimal, um Schülerinnen und Schülern digitale Technologien nahezubringen. Wie wäre es etwa mit einem selbstgestalteten E-Book oder einem Abenteuer-Hörspiel? Diese und viele weitere Unterrichtsideen für die Grundschule stellt unsere Sammlung vor.
  • Kollaboratives Arbeiten ist bei komplexen Aufgaben schwer zu realisieren? Ein effizientes Verfahren zur (Selbst-)Organisation teamorientierten Arbeitens stellt MIEE Sarah Felsmann vor: Ihre Schülerinnen und Schüler programmierten ein Adventure-Game mittels der Scrum-Methode.
  • Neugierig aufs Coding geworden? Dann ist „Code your Life“ die richtige Adresse für Sie und Ihre Klasse. Die TouchDevelop-Programmierumgebung eignet sich nicht nur für den Einstieg in Schleifen, If-Befehle und Boolesche Algebra, sondern kann auch zur Entwicklung von Apps und Computerspielen verwendet werden.
  • Last but not least – und noch einmal auf Englisch: Datenschutz, Privatsphäre und Netiquette sind wichtige Themen im digitalen Klassenzimmer. Das Digital-Citizenship-Projekt stellt Ihnen zahlreiche Ressourcen bereit, um Ihre Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren.

Das digitale Klassenzimmer Wirklichkeit werden lassen –
vielleicht ein Vorsatz für 2017?

Comments (0)

Skip to main content