Komplexes Infrastrukturmanagement in der Schule leicht gemacht – mit System Center 2012


In unserem aktuellen Webcast möchten wir Ihnen das System Center 2012 R2 vorstellen, das durch eine enge Verzahnung unterschiedlicher Produkte optimale Lösungen für die Automatisierung von IT-Prozessen in komplexen Organisationen bietet.

Eines der Produkte des System Center 2012 R 2 ist der Center Configuration Manager. Dieser ermöglicht die Verwaltung von Hard- und Software über die komplette IT-Infrastruktur hinweg und bietet damit eine umfassende Lösung zur Bereitstellung von Betriebssystemen, Software und Updates sowie der Überwachung und Wiederherstellung von Kompatibilitätseinstellungen an Computern. Zur Verwaltung der Clients (Work-Stations, Laptops, Server, mobile Geräte) des Konfiguration Manager muss die Client-Software installiert werden, was aber bei der Einführung des Configuration Manager im System auch automatisiert für alle Klienten vorgenommen werden kann. Besonders attraktiv macht den Center Configuration Manager die Möglichkeit der Integration über alle Systeme hinweg, sogar von Drittanbietern wir Linux.

Weiteres Produkt des System Center 2012 ist die System Center Endpoint Protection. Dies ist eine Antischadstoffsoftware, die auch im Configuration Manager integriert und durch diesen überwacht werden kann. Der Systems Center Operations Manager dient dem Monitoring der IT-Infrastruktur. Die Konsole informiert den Administrator wenn eines der beobachteten und integrierten Geräte gefährdet ist, warnt wenn Probleme vorliegen, schlägt Lösungsvorschläge vor und das alles bevor der Nutzer es überhaupt merkt. All diese Produkte können durch den System Center Orchestrator miteinander vernetzt werden. So entsteht eine einfach handhabbare Lösung zur Verwaltung der schulischen Infrastruktur.

Mehr Informationen zum System Center 2012 gibt es HIER im Microsoft Tech-Netz. Den kompletten Webcast können Sie HIER auf unserer Partners in Learning Seite abrufen.

Comments (0)

Skip to main content