Neues von der Build: Windows Phone 8.1 und Windows 8.1 Konvergenz


Ich befinde mich gerade auf der /Build Konferenz in San Francisco. Hier ein paar Fakten aus einer Session zum neuen Windows Phone App Model.  Mit Windows Phone 8.1 wird es eine weitere Annäherung zwischen der Windows Phone und der Windows Plattform geben. Im Prinzip also genau das, was sich viele App Developer schon immer gewünscht haben, seitdem Windows 8 und Windows Phone 8 released wurden und seitdem beide gleich Kernelkomponenten verwenden.

Damals war unsere Botschaft: “Wir befinden uns am Anfang einer Reise”. Heute können wir sagen: Wir sind einen riesigen Schritt vorwärts gekommen. Das XAML Programmiermodell, das man von Windows 8 kennt, erhält jetzt auch Einzug auf die Windows Phone Plattform. Nebenbei kann man natürlich auch weiterhin die Silverlight Entwicklung in Windows Phone verfolgen. Die Konvergenz erfolgt aber auf dem XAML Programmiermodell, das aus Windows 8 bekannt ist. Zusätzlich musste die Windows Phone App Entwicklung gegenüber der App Entwicklung auf Windows immer ohne nativen Support für HTML/JS auskommen, was die “One Microsoft”-Story immer etwas gebrochen hat. Mit Windows Phone 8.1 wurde auch das möglich.

Die Schnittmenge der APIs zwischen Windows Phone und Windows ist nun größer, so dass es einfacher ist Code für beide Plattformen gleichzeitig zu schreiben. “Kleinigkeiten” wir Live Tiles und das Format des App-Packages wurden auch vereinheitlicht, so dass wir Entwickler es etwas leichter haben. In vielen Fällen richtet sich hierbei das Windows Phone nach dem Modell, das von Windows bekannt ist und nicht umgekehrt.

Die Konvergenz bezieht sich aber nicht nur auf APIs und die Apps selbst. Auch alles was sonst noch für Entwickler wichtig ist, nähert sich an. Allen voran vereinheitlichte Push Services (WNS), die wir von Windows 8 schon kennen. Wenn Apps im Hintergrund laufen können sie über Trigger dazu überredet werden Aktionen auszuführen – Beispiele hierfür sind Push Notification, System Trigger, Geofencing Trigger oder über Scheduler. Auch dieses ist – abgesehen vom Geofencing – schon aus Windows 8 bekannt.

Wer mehr zum Thema wissen will, dem empfehle ich folgende Build Sessions im Stream anzusehen. Sie sollten in den nächsten 24h auf Channel 9 verfügbar sein.

Comments (0)

Skip to main content