Visual Studio Tipps & Tricks, Teil 21: Mehrere Zeilen gleichzeitig editieren


Es folgt der letzte Tipp vor Weihnachten – und gleichzeitig einer, der einen ebenso langen Bart hat wie der Weihnachtsmann, aber dennoch immer wieder auf ebenso große Begeisterung stößt wie ein vollgedeckter Gabentisch. (Und hiermit lass ich es auch mit den jahreszeitabhängigen Vergleichen).

Man kann in Visual Studio seit geraumer Zeit mehrere Zeilen gleichzeitig editieren. Man mag sich allerdings berechtigter Weise fragen, wozu das gut sein soll. Stellt Euch einfach vor, Ihr legt mehrere Variablen untereinander an und markiert sie als private. Und irgendwann später fällt Euch ein, dass Ihr dieses private in ein public umwandeln wollt. Ihr könntet über Copy & Paste vermutlich recht schnell zum Ziel kommen. Schneller geht es, wenn Ihr alle Zeilen gleichzeitig markiert und editiert.

image

Wie geht das? Ganz einfach: Stellt einfach den Cursor vor das erste “p” und drückt dann Alt und haltet diese Taste gedrückt. Dann könnt Ihr wahlweise mit dem Mauszeiger oder mit den Pfeiltasten eine Position an navigieren. Wohlgemerkt bei gedrückter Alt Taste!

image

Auf diese Weise könnt Ihr – wie im obigen Screenshot zu sehen, absolut sinnlose Bereich markieren, oder durchaus sinnvolle Bereich, wie im Screenshot unten:

image

Wenn Ihr dann anfangt zu tippen, wird automatisch in allen Zeilen der Inhalt editiert – ganz so, wie man es gewohnt ist, wird der markierte Bereich mit neuem Inhalt überschrieben:

image

Natürlich kann man das nicht nur nutzen, um die Access Modifier zu ändern, sondern auch für Wertzuweisung uns so weiter und so weiter. Wie man im Beispiel unten erkennen kann, steht der Cursor gerade hinter dem “p” in Empty.

image

Damit verabschiede ich mich in die Feiertage.

Erholt Euch gut, schaltet den Rechner auch mal aus und wir sprechen uns im neuen Jahr – natürlich mit weiteren Tipps & Tricks.

tl;dr

Zeichenbereiche über mehrere Zeilen lassen sich mit gedrückter Alt-Taste über die Pfeiltasten oder mit der Maus markieren .

Kurzer Text am Rande:

Dieser Post ist Teil einer hoffentlich längeren Serie, in der ich ein paar der vielleicht nicht ganz so bekannten Features von Visual Studio vorstellen werde. Ich hoffe, für Euch ist der ein oder andere Kniff dabei, den Ihr noch nicht kanntet. Und wenn ihr ihn doch schon kennt: Seid stolz auf Euch und verratet den Trick auch dem Entwickler neben Euch.

Comments (1)

Skip to main content