Microsoft Cognitive Services Emotion API Teil 4

Neben der Face-API habe ich kürzlich die Emotion API der Microsoft Cognitive Services ausprobiert. Beide Services basieren auf Machine Learning und interpretieren Gesichter. Während die Face API Basisinformationen über ein Gesicht liefern, versucht die Emotion API den Gesichtsausdruck von erkannten Gesichtern in Zahlen zu fassen. Die Emotion API beurteilt einen Ausdruck in verschiedenen Kategorien und liefert Wahrscheinlichkeiten retour. Das Ganze sieht dann so aus…


Microsoft Cognitive Services Teil 3

In den ersten beiden Teilen über die Microsoft Cognitive Services ging es um die Face-API.Die Cognitive Services sind jedoch sehr umfangreich und bieten eine ganze Reihe von interessanten Beispielen, welche die Verwendung demonstrieren.


Microsoft Cognitive Services Face API Teil 2

In Teil 1 ging es um das Erstellen einer einfachen App, um Gesichter auf Fotos mit der Face-API zu erkennen. Nun geht es darum, mehr über die Gesichter zu erfahren…


Microsoft Cognitive Services Face API Teil 1

Microsoft Cognitive Services erlauben die Integration von intelligenten Cloud-Services in eigene Apps. In diesem Beispiel sehen wir uns die Face-API an.