C3 Loyalty Services – die neue Kunst der Kundenbindung


Was macht C3 Loyalty Services?

Das österreichische Unternehmen C3 Loyalty Services entwickelt einen neuen und innovativen CRM-Ansatz, mit dem insbesondere international agierende Handelskonzerne den vielschichtigen Herausforderungen der Digitalisierung begegnen können. Die dringend notwendige und aktuell stark diskutierte „digitale Transformation“ im stationären Handel hat einen entscheidenden Einfluss auf das zukünftige Kundenbeziehungsmanagement – und somit auf die Wettbewerbsfähigkeit vieler Branchen.

Neukundengewinnung und Kundenbindung, bei gleichzeitiger höherer Wertschöpfung für die Handelskonzerne, sind dabei die wesentlichen Bereiche, auf die sich C3 bei der Konzeption und Entwicklung seines innovativen Produktes fokussiert hat. Grundlage ist ein neuartiges Kundenbindungsprogramm, das es den Handelskonzernen ermöglicht, Konsumenten über eine Omni-Channel-Plattform auf individualisierte und personalisierte Weise anzusprechen. Das Programm bietet Konsumenten nicht nur Promotions und Produktinformationen, sondern auch redaktionelle Beiträge rund um Lifestyle- und Infotainment-Themen – und das alles speziell auf die Interessen, Vorlieben und Einstellungen des einzelnen Konsumenten ausgerichtet. Passend dazu werden kostenlos via App oder Website-Account dynamische Einkaufswelten angeboten, die unterschiedliche Konsumententypen ansprechen. So erhalten Kunden Informationen zu Angeboten und Inhalten, die sie wirklich interessieren, und bekommen bei jedem Einkauf obendrein Geld zurück.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Data-driven decision making

C3 setzt bei der Entwicklung und Operation auf einen data-driven Ansatz und entwickelt gemeinsam mit Experten der TU Graz und deren Know-Center anspruchsvolle Data-Analytics-Methoden, die es Händlern ermöglichen, ihre Angebote auf die richtigen Kundenprofile und Zielgruppen abzustimmen und mithilfe von branchenübergreifenden Analysen neue Kundengruppen zu erschließen, zu denen sie sonst keinen Zugang haben. Händler können Konsumenten auf diese Weise zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort adressieren und Streuverluste vermeiden – und Konsumenten müssen sich nicht mehr durch lange Prospekte blättern oder uninteressante Newsletter löschen, auf der Suche nach dem einen Angebot, das sie wirklich anspricht.

Warum Microsoft Azure?

Die korrekte, effiziente und effektive Auslegung und Interpretation von Daten ist ein integraler Bestandteil des C3-Kundenbindungsprogramms. Zudem wird das Programm für Konsumenten und Händler sukzessive in mehreren Märkten verfügbar sein. Daher war es von Anfang an enorm wichtig, eine technische Infrastruktur zu haben, die zuverlässig und vertrauenswürdig ist und dieses Wachstum problemlos mittragen kann – ohne dabei unnötige Ressourcen zu verschwenden.

Durch die Nutzung von Microsoft Azure als Cloud-Plattform können modernste Technologien eingesetzt werden, speziell im Bereich Data Warehousing und Analytics, wobei nur für die tatsächliche Nutzung Kosten anfallen. Es gibt weder teure Hardware noch Software-Lizenzen, die „auf Vorrat“ angeschafft werden müssten und die während der Entwicklungsphase ungenutzt bleiben würden oder im Betrieb dann entweder zu groß oder zu klein dimensioniert wären.

Die C3-Systeme laufen bereits bei der Entwicklung auf der gleichen Plattform wie später im Live-Betrieb. Die benötigte Leistung kann innerhalb kürzester Zeit beliebig nach oben oder unten skaliert werden. Somit können Leistungsspitzen flexibel abgedeckt werden, wie sie etwa bei der Eröffnung eines neuen Marktes oder während Marketing-Kampagnen auftreten.

Zudem wird die reibungslose Operation dieser Systeme durch Microsoft sichergestellt. „Das ist gerade für Unternehmen im Aufbau ein entscheidender Vorteil,“ erklärt Markus Hendrich, IT-Geschäftsführer von C3 Loyalty Services. „Wir können eine Vielzahl von verschiedenen Technologien einsetzen, ohne dafür jeweils ein eigenes Team aus Spezialisten für den Betrieb aufbauen zu müssen. Stattdessen können wir uns mit ganzer Kraft auf die businessrelevanten Aspekte unserer Produkte und Services konzentrieren.“

 

Mehr Informationen auf www.c3-ls.com

Kontakt für Rückfragen:

Bettina Pries

E-Mail: b.pries@c3-ls.com

Skip to main content