Low-Code Application Development mit FireStart BPM Suite auf Microsoft Azure


FireStart BPM Suite von PROLOGICS IT GmbH

Automatisierte Workflows werden immer wichtiger, um den Workload im Arbeitsalltag zu beherrschen und durchgängige Geschäftsprozesse zwischen den Systemen und Benutzern aufzubauen. Dabei werden low-code Development Ansätze mit BPM Plattformen immer beliebter, da so Fachanwender und Softwareentwickler gemeinsam die Prozesse entwickeln können - ohne tiefgreifende Programmierkenntnisse als zwingende Voraussetzung. Die FireStart BPM Suite des österreichischen Herstellers PROLOGICS ist eine solche Plattform, welche bereits bei vielen namhaften Unternehmen wie Swarovski, Manner oder Wien Stadtwerke im Einsatz ist und sich großer Beliebtheit bei den Anwendern erfreut.

Übersicht FireStart BPM Suite

FireStart verbindet fachliche Prozessplanung, intelligente Workflowautomatisierung und tiefgreifende Prozessanalyse in einer Gesamtlösung. Damit wird die Lücke zwischen Anforderungen im Fachbereich und Umsetzung in der IT zunehmend geschlossen und eine effiziente und passgenaue Applikationsentwicklung ermöglicht.

bild-1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konfigurieren statt Programmieren

Mit Hilfe des interaktiven Prozessdesigners lässt sich die Programmlogik des Workflows festlegen. Durch übersichtliche Wizards können sämtliche Konfigurationsschritte bis hin zu den Systemschnittstellen zu ERP oder CRM Systemen konfiguriert werden.

bild2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bild3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einfache Benutzerführung mit SharePoint und Outlook Integration

Für die Programmierung der Interaktionen mit den jeweiligen IT Services stehen vorgefertigte Systemaktivitäten bereits, mit denen die Anbindung rasch erfolgen kann. Dazu zählen Services wie Active Direktory Zugriffe, SAP BAPIs ansprechen, PowerShell Scrips ausführen bis hin zu REST-API Webservices. Die Systemaktivitäten können über eine offene API jederzeit programmatisch erweitert und einfach per Wizard konfiguriert werden.

bild4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Benutzermasken für die Workflowteilnehmer können rollenspezifisch definiert und direkt mit Hilfe des zugehörigen Formulardesigners entworfen werden.

bild5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch native Plugins für Groupware Umgebungen wie Outlook oder SharePoint können die Benutzer direkt mit den Workflowformularen interagieren. Die zugehörigen Geschäftsdaten aus den Backend-systemen werden in Echtzeit aggregiert und mit den Benutzeraufgaben prozessoptimiert bearbeitet werden.

bild6

 

 

 

 

 

 

 

 

Umfangreiche Auswertungen

Die laufenden Workflows samt Aufgaben können jederzeit über das HTML 5 FireStart Prozessportal dargestellt werden. Damit behalten sowohl sämtliche Benutzer vom Management bis zur IT den Überblick über den Status der laufenden Geschäftsprozesse. Die grafische Prozess- und Workflowdarstellung kann ebenfalls über zugehörige Webparts direkt in eine bestehende SharePoint Umgebung integriert werden.

bild7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Optimale Unterstützung von Microsoft Azure und Office 365

FireStart kann in verschiedenen Betriebsszenarien verwendet werden, sei es in einer reinen Cloud-Umgebung auf Basis von Azure, in hybriden Szenarien oder On-Premise. Damit wird auch die Entwicklung von Geschäftsprozessen vereinfacht, die mit Daten von On-Premise und Cloudservices gleichermaßen interagieren. Dazu gehören Social Media Services wie Yammer oder Facebook, als auch Office 365 Services wie das Microsoft Teams.

bild8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bild9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Video sind die wesentlichen Funktionsbereiche der FireStart BPM Suite noch einmal kurz zusammengefasst.

Wenn Sie FireStart selbst ausprobieren wollen, dann fordern Sie am besten eine kostenfreie Demo samt Testzugang an und lesen Sie mehr darüber auf der Webseite von Prologics IT GmbH.

 

Skip to main content