ADAL v3 ist da


App-Developer aufgepasst, die neue Version der Active Directory Authentication Library (ADAL) .NET v3 ist verfügbar (GA). ADAL ist eine Portable Class Library, welche – nomen est omen – (Windows und Azure) Active Directory Authentifizierung von eigenen Apps für verschiedene Plattformen wie Windows ermöglicht und stark vereinfacht.

Dank der neuen Xamarin Integration können Apps nun auf iOS, Android und Windows mit ADAL authentifizieren. ADAL v3 kann somit Authentifizierungen über alle Plattformen anbieten.

Die Original-Ankündigung ist in ADAL .NET v3 reaches GA! nachzulesen. Die Neuigkeiten im Detail sind:

  • .NET 4.5+ applications: WPF apps, console apps, code behind of ASP.NET 4.6 web apps and API, etc etc
  • UWP apps (Windows 10 and Windows 10 Mobile)
  • Windows Store apps
  • Xamarin iOS and Android apps
  • Xamarin Forms apps
  • [noch in preview] .NET Core apps

Ein wichtiger Hinweis hierzu: Windows Phone wird ADAL v3 nicht mehr unterstützt. Für WP8.1 muss ADAL v2.x verwendet werden, schreibt PM Vittorio Bertocci. Vittorio beschreibt auch den Unterschied in der Verwendung von ADAL v3 and MSAL. MSAL wurde auf der BUILD angekündigt und ist eine neue Authentication Library, die mit dem v2 Authentication Endpoint von Azure AD für MSAL UND ORG Accounts funktioniert. Hier ist etwa wichtig, dass MSAL nicht mit ADFS zusammenarbeitet, während ADAL v3 diese Form der Authentifizierung sehr wohl unterstützt.

Installiert wird ADAL über den NuGet Package Manager (ab NuGet 2.8.6):
Install-Package Microsoft.IdentityModel.Clients.ActiveDirectory

48

ADAVL v3 ist stabil und offiziell unterstützt. ADAL für .NET Core RC2 wird in den nächsten Wochen folgen…