Windows 10 IoT Core Preview


Alle die sich mit dem Thema IoT, Internet der Dinge, Industrie 4.0, Internet of YOUR things beschäftigen sind sicher auch schon mit dem Raspberry Pi2 und der Windows 10 IoT Core Preview in Berührung gekommen.

Ende Juni hat es ein Update der Vorabversion gegeben die Neuerungen und Änderungen mit sich bringt:

  • der “Home Screen“, der über den HDMI Ausgang ausgegeben wird, wurde erweitert (neben der nützlichen Anzeige der IP-Adresse und der angeschlossenen Geräte) ist eine kleine Menü-Navigation dazugekommen mit weiteren Netzwerkeinstellungen und einem “getting startet” Guide als kleine Hilfestellung
  • der Raspberrry kann nun auch per SSH verwaltet werden
  • Sound: Audioausgabe per USB und dem analogen Ausgang des Raspberry Pi2
  • neues Flash-Tool (GUI basierend) für das OS-Image
  • der interne Webserver ist unter port 8080 erreichbar, der Windows IoT Core Watcher (ein kleine Applikation welche die aktiven IoT-Geräte im gleichen Subnet des Windows 10 PC/Tablet anzeigt auf dem die Applikation läuft) versucht den Webserver allerdings noch über den “alten” port 80 anzusprechen – was fehlschlägt.

Die Entwicklung von Applikationen für Windows 10 IoT Core ist sehr einfach da diese auch Windows 10 Universal Apps sind. Visual Studio 2015 bietet volle Unterstützung mit dem Windows 10 SDK (auch für die GPIO Erweiterungsboards) sowie der Möglichkeit die Daten in Microsoft Azure zu verarbeiten und zu speichern, mit BI (PowerBI) dazustellen/analysieren oder mit Microsoft Azure Machine Learning Vorhersagen zu treffen und in die Zukunft zu schauen.


Skip to main content