Kinect v2 für Windows und Unity -die SDK-Releases sind verfügbar


Das Kinect v2 für Windows SDK wurde Ende Oktober (endlich) in der finalen Version veröffentlicht. Wenn das kein Grund ist sich das einmal näher anzusehen…..

Was braucht man dazu?

Also ganz sicher einmal einen Kinect v2 Sensor, den bekommt ihr um 199,99 €.

 

Hier ist der Link zum Microsoft Store Österreich.

Falls ihr schon ein glücklicher Besitzer einer XBOX-One mit Kinect seid, dann reicht euch der Kinect-Adapter für Windows, für €49,90.

 

Hier ist ebenfalls der Link zum Microsoft Store Österreich.

Wenn das mit der Hardware einmal erledigt ist, dann kann es fast schon mit der Programmierung losgehen.

Kinect V2 SDKs

Zuerst benötigt ihr das Kinect for Windows SDK 2.0 (von 22. Oktober 2014, derzeit nur in Englisch). Dieses findet ihr hier. Das ist ein Download von ganzen 275 MB. Da ist nicht nur das SDK dabei, sondern auch einige Beispiele und Zusatzprogramme:

· Den SDK-Browser, da findet ihr (tonnenweise) nützliche Beispiele.

· Den Visual Gesture Builder, um eigene Gesten abzubilden.

· Kinect Sudio, welches euch beim Testen eurer eigenen Applikation hilft, da es Szenen für euch abspielt, damit erspart ihr euch das nach einiger Zeit lästige herumhüpfen beim Test.

37

Solltet ihr das Ganze gerne unter Unity ausprobieren wollen, steht dem auch nichts im Wege (wenn ihr davon eine Pro-Version euer eigen nennt). Dazu gibt es ebenfalls gleich ein SDK aus erster Hand.

Dieses findet ihr hier.

Ein schnelles Unity Beispiel

Nachdem ihr das KinectSDK-v2.0_1409-Setup.exe ausgeführt habt und die Datei KinectForWindows_UnityPro_2.0.1410.zip entpackt habt:

1. Startet ihr Unity

2. Beginnt ein neues Projekt

3. Importiert das Kinect.2.0.1410.19000.unitypackage über das Menü
Assests -> Import Package -> Custom Package

4. Danach solltet ihr die beiden Demos importieren, die in der KinectForWindows_UnityPro_2.0.1410.zip-Datei enthalten sind (beide Verzeichnisse mit dem File Explorer und Drag & Drop i Unity)

Wenn ihr erfolgreich wart, dann könnt ihr die beiden Szenen laufen lassen, die sich im GreenScreen, bzw. im KinectView-Verzeichnis befinden. Untenstehend seht ihr, wie die KinectView/MainScene live aussieht.

38

Unity und Kinect v2 sind eine sehr gute Kombination um tolle Anwendungen zu schreiben und wie man sehen kann ist das Grundgerüst schon einmal vorhanden.

Zusammenfassung

Kinect v2 für Windows mit dem veröffentlichten finalen SDK macht nun richtig Spaß. Sei es in einer Desktop Anwendung (in C#, VB.Net, C++), oder aber auch in einer Windows Store App – sowohl Xaml, als auch HTML finden Unterstützung im SDK. Ich hoffe ich sehe demnächst eine coole Store App, welche Kinect v2 verwendet, die von euch stammt! Abschließend vielleicht noch der Link zur Dokumentation und der gesamten Download-Übersicht: hier und ein Beispiel für eine Store App mit Unity findet ihr auf dem CodeFest-Blog auch schon, nämlich hier.


Berndt Hamböck ist seit 2007 MCT, darüber hinaus befasst er sich mit Lösungen für komplexe Anwendungsszenarien mit den neuesten Microsoft Technologien. Die Erfahrungen aus der Projektarbeit gibt er in Vorträgen und Trainings weiter und begleitet Entwicklerteams in Softwareunternehmen bei Projekten im Microsoft Umfeld.

Das ist ein Gastbeitrag. Die Meinung des Autors muss sich nicht mit jener von Microsoft decken. Durch den Artikel ergeben sich keinerlei Handlungsempfehlungen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben.


Skip to main content