UI Automation Framework – UI Tests automatisieren


auf Grund der Nachfrage habe ich mit Thomas Schissler ein Webcast zum Thema
UI Automatisierung gemacht, der schon Heute live ist (war nicht geplannt).

Wer das UI Automation Framework im .Net Framework noch nicht kennt, sollte sich diesen
Webcast nicht entgehen lassen.

Da diese Woche TeamConf, werde ich es leider nicht mehr schaffen, die TFS Build Integration
zu bloggen.  Werde ich aber nächste Woche machen 🙂

Download hier

Chris


Comments (4)

  1. Hallo Christian,

    du fragst in Deinem WebCast nach Feedback und ob weiteres Interesse besteht. Bei mir auf jeden Fall, ich habe festgestellt, dass allgemein recht wenig Informationen im Netz sind zum Erstellen von UI Automation Client Side Providern. In der MSDN gibt es zwar ein gutes Beispiel, leider funktioniert dies (zumindest in meinem Fall) nicht für eine WPF-Anwendung. Vielleicht hast Du ja eine Lösung für mein Problem oder suchst noch ein Thema für Deinen nächsten Webcast ;-). Hier mein Versuch das ganze zu implementieren:

    http://forums.microsoft.com/MSDN/ShowPost.aspx?PostID=4038819&SiteID=1

    Schöne Grüsse,

    Stefan Barthel

  2. cbinder says:

    Hi Stefan,

    das Design “InvalidOperationException” ist erwartet und bei Design, da das Pattern für das windowselement nicht supportet ist.

    Leider kann man nicht erwarten, dass alle pattern für alle elemente verfügbar sind.

    gruss

    Chris

  3. bartix@hotmail.de says:

    Hi Christian,

    mir ist klar, dass das Invoke-Pattern normalerweise nicht für das Window-Element vorhanden ist. So wie ich das verstanden habe ist die Idee von UI Client Side Providern es dem Benutzer zu ermöglichen zusätzliche Pattern bereitzustellen die normalerweise nicht vorhanden wären. Und genau das probier ich in dem Code. Und das funktioniert zum Teil auch.

    Ganz oben im Beispiel-Code ist eine bool-Konstante "console", wenn man diese auf true setzt, wird des gleiche Beispiel ausgeführt, nur wird auf einem ConsoleWindowClass-Element das Invoke-Pattern ausgelöst anstatt einem Window-Element. Auch das ConsoleWindowClass-Element bietet normalerweise kein Invoke-Pattern an, aber mit dem entsprechenden UI Client Side Provider ist es möglich dies nachzurüsten wie das Bsp. zeigt.

    Ich hab nun den Eindruck das mein Provider im Fall des (WPF) Window-Elements gar nicht erst richtig registriert oder gefunden wird. Leider kann ich das nicht mehr debuggen, da es einen Übergang in nativen Code gibt und ich nicht sehe wo mein Provider wie registriert und später (nicht) wieder gefunden wird. Irgendwo in diesem nativen Code geht der Provider verloren und ich sehe leider nicht warum.

    Ich hab jetzt übrigens für UI Automation stat den Client Side Providern das White-Framework benutzt, welches einige zusätzliche Möglichkeiten bietet und es mir erlaubt auf den gewünschten Client Side Provider zu verzichten. Wäre trotzdem spannend zu wissen warum es denn nicht geht und es gibt momentan wirklich wenig Resourcen zu dem Thema.

    Vielen Dank noch für Deine schnelle Antwort trotz PDC-Besuchs.

    Beste Grüsse,

    Stefan